BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.06.2012, 15:41     #1
Detlev   Detlev ist offline
Junior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 3.831

Aktuelles Fahrzeug:
550iGT, F 599, 118i F20, SL65AMG

ED-GT 530
Gibt´s hier Chemiker / CTAs?

Dann könnte mir derjenige vielleicht helfen. Irgendwie ist mein Chemie-Wissen seeehr stark eingerostet.

Die Aufgabe ist eigentlich nicht soo schwer:
Wieviel ml H2SO4 (50%ig) brauche ich um 10.000 liter Wasser von ph 8,9 auf ph 7,0 zu bringen.
Wenn mir jemand den dazu noch den Rechenweg aufzeigen würde, kriegt er auch ´n Küsschen von mir

Ich hab´s versucht, aber die experiementelle Bestätigung hat total versagt

Habe dann empirisch mit immer wieder messen zwischen durch irgendwie fast die 20-fache Menge gebraucht, die ich vorher ausgerechnet habe......
__________________
Hubraum ist durch nix zu ersetzen, es sei denn durch MEHR Hubraum……….

……….oder 2 Turbolader
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an.




Alt 13.06.2012, 18:04     #2
L'âme   L'âme ist offline
Power User
  Benutzerbild von L'âme
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 15.245

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 323ti (E36/11.00)
Den Rechenweg kann ich Dir nicht nennen, dafür aber einen Rechner: Bitteschön

Das hier hilft Dir sicher auch weiter, wenn Du selbst rechnen möchtest: klick

Was hast Du denn vor? Aquarium?
Da würde ich eher eine Osmoseanlage empfehlen oder destiliertes Wasser und Zugabe von CO2 (bei vielen Pflanzen) empfehlen.
__________________
Manche Arbeiten muss man dutzende Male verschieben, bevor man sie endlich vergisst.
Userpage von L'âme
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 18:30     #3
Detlev   Detlev ist offline
Junior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 3.831

Aktuelles Fahrzeug:
550iGT, F 599, 118i F20, SL65AMG

ED-GT 530
Der Ph-Wert in meinem Teich ist zu hoch. 10000 Liter wäre schon ein ordentliches Aquarium

Kommt vermutlich dadurch, dass der innerhalb der Folie verarbeitete Beton basische Sachen "ausschwitzt" und natürlich dadurch, dass ich Leitungswasser eingelassen habe, das bei uns eh schon ~7,9-8,0 hat.
Fäulnissprodukte gibt´s noch nicht so viele, das die das ausmachen könnten.

Habe vor ca einer Woche den PH-Wert dann mit Schwefelsäure ziemlich genau auf 7,0 bekommen. Da meine Rechnung aber falsch war (hatte ich anhand des zweiten Links vor Dir) gemacht. Habe ich 10 oder 11 mal kleine Portionen reingegeben, mir aber dummerweise die genauen Mengen jedesmal nicht aufgeschrieben.

Als ich heute wieder gemessen habe, war ich schon wieder bei 8,9

Daher wollte ich möglichst genau ausrechnen und dann in einem Versuch das erledigen.
Sonst ist das Ganze so zeitaufwendig. Dauert ja mindestens 1-2 Stunden, bis sich die Säure gleichmäßig verteilt hat, selbst mit eingeschalteter Wasserfallpumpe.
__________________
Hubraum ist durch nix zu ersetzen, es sei denn durch MEHR Hubraum……….

……….oder 2 Turbolader
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 21:18     #4
clem_z   clem_z ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 226

Aktuelles Fahrzeug:
x1 20 xdrive
Soso... dürfen also nur Chemiker hier antworten... bin aber Apotheker..... antworte trotzdem mal:

Kann man so einfach nicht einfach ausrechnen...Da sind noch diverse Stoffe (aus Beton, Beton und Folie und weiß der Teufel was noch alles) drin gelöst, die einen Puffereffekt haben können. Will heißen du brauchst mehr Säure als normalerweise. Will das jetzt nicht so wissenschaftlich werden lassen deshalb nen lebenspraktischen Tipp:

Man nehme einen Liter aus dem Teich und gebe da tropfenweise Säure zu unter gutem Rühren und messe immer wieder den pH. Die verbrauchten Mililiter multipliziere man dann mit dem Faktor 10.0000 (waren doch 10t Liter in dem Teich). Voila man hat schnell und einfach die Sache gelöst, da wiegesagt ohne Kenntnis der enthaltenen Ionen eine Berechnung ziemlich schwierig bis unmöglich wird.

grz
clem
Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2012, 21:49     #5
L'âme   L'âme ist offline
Power User
  Benutzerbild von L'âme
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 15.245

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 323ti (E36/11.00)
@Detlev
Stimmt, 10.000 Liter wäre schon ordentlich. Hatte ich überlesen.

Obwohl, im Aquariumforum ist ein User mit einem 28.000 Liter Becken

Dann geht es also um Deinen neu gestalteten Teich, richtig? Da würde ich noch etwas warten, vielleicht pendelt es sich noch etwas ein.
Die aus dem Beton löslichen Stoffe müsste man doch wegbekommen, wenn das alles eine Zeitlang gewässert wurde (wobei ein Wasserwechsel auch ne Weile dauert ) und durch den Regen kommt doch dann eh immer wieder Wasser mit relativ niedrigem ph-Wert.
Weshalb möchtest Du denn den ph-Wert runter bekommen? Kannst Du nicht den geplanten Besatz anpassen?

Vielleicht ostafrikanische Cichliden

Oder mit Torf experimentieren? Schwefel-, bzw Salzsäure ist mir irgendwie nicht so ganz geheuer.
__________________
Manche Arbeiten muss man dutzende Male verschieben, bevor man sie endlich vergisst.
Userpage von L'âme
Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 05:24     #6
Jander   Jander ist offline
Profi
  Benutzerbild von Jander
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: D
Beiträge: 1.689

Aktuelles Fahrzeug:
F31 320d mit PPK, EOS, Tiguan
Wahrscheinlich ist die Sauerstoffproduktion zu hoch und/weil Deine Biologie nicht mehr stimmt ( erhöhte Ammoniakproduktion). Somit verschiebt sich Dein pH-Wert automatisch ins Basische. Ich würde Folgendes machen: Einen Teil des Wassers ( 30%) wechseln, aber langsam. Filterwechsel nicht vergessen, Luftzufuhr etwas reduzieren. Dann Torf mit hinzu. Auch kannst Du ein bisschen Nachhelfen, um den pH-Wert zu senken, indem Du organische Säuren zugibst. Z.B. Vitamin C, Ascorbinsäure. Keine Schwefelsäure! Was soll mit dem ganzen Sulfat passieren? Säure vorher in einem großen Eimer vorlösen und langsam dazugeben, sonst gibts Fischskelette...grins. Vorgang wiederholen bei Misserfolg!

Gruß, Jander
__________________
Mein Touring
Userpage von Jander
Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 07:15     #7
Detlev   Detlev ist offline
Junior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 3.831

Aktuelles Fahrzeug:
550iGT, F 599, 118i F20, SL65AMG

ED-GT 530
@Clem_z
Sorry, vergessene Berufsgruppe

Danke für die Erklärung. Den Puffereffekt hatte ich tatsächlich vergessen

Ist leider ganz erstaunlich was man in ~38 Jahren so wieder vergisst. Dabei war ich mal der Vorzeigechemiker an unserer Schule

Das mit dem experimentellem ermitteln hatte ich mir zwar auch schon üebrlegt, aber dafür fehlen mir im Moment noch das geeignete Instrumentarium um das genau genug zu machen.

@Lame / Jander
Der Teich hat keine Besatz ausser einigen Pflanzen. Selbst Frösche sind noch nicht eingezogen.
Absenkung des PH-Wertes durch Salz- oder Schwefelsäure wird in einigen Büchern auch durchaus empfohlen. Im Regen ist ja auch SO2 gelöst.
Organische Säuren wollte ich nicht verwenden, weil befürchte, dass das den Algen besonders mundet.

Wg. zu hohem Sauerstoffanteil im Wasser:
Produzenten dafür habe bisher keine nennenswerten. Die Pflanzen sind ja alle noch sehr klein. Kann höchstens durch den Wasserfall kommen.
Wenn´s jetzt sehr warm wird stelle ich tagsüber dann ja sowieso zum größten Teil ab, damit sich das Wasser nicht zu schnell erwärmt.

Zitat:
Zitat von L'âme Beitrag anzeigen
@Detlev
Obwohl, im Aquariumforum ist ein User mit einem 28.000 Liter Becken
Hat der auch ´n Mini-Uboot zum Saubermachen? Muss auf jeden fall ´n grooooßes Zimmer mit einer stabilen Decke haben!
__________________
Hubraum ist durch nix zu ersetzen, es sei denn durch MEHR Hubraum……….

……….oder 2 Turbolader
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 08:18     #8
Butterkönig   Butterkönig ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Butterkönig
 
Registriert seit: 07/2004
Ort: D-91207 Lauf
Beiträge: 867

Aktuelles Fahrzeug:
E46 320d, E36 Z3 2,2i

LAU-DM ***
Ganz vorsichtig behauptet würde ich (nach "meiner" Rechnung ) etwa 7-15ml von der Säure zugeben müssen. Erscheint mir doch ein bisschen wenig?

Da fällt mir ein, ein Freund und ich haben damals in der Schule ein Programm in TurboPascal geschrieben "Säure-Base-Rechner". Muss mich da direkt mal auf die Suche machen, ob das noch läuft und ob ich damit nicht sowas rechnen kann
__________________
Das Fahrwerk des Autos ist perfekt abgestimmt und läßt das Auto sogar auf Kurvigen Straßen sportlich fahren. (Zitat: Ebay-Verkäufer)
Userpage von Butterkönig Spritmonitor von Butterkönig
Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 08:22     #9
Detlev   Detlev ist offline
Junior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 3.831

Aktuelles Fahrzeug:
550iGT, F 599, 118i F20, SL65AMG

ED-GT 530
Tja ... ich hatte ein ähnliches Ergebnis. Bei hat die Theorie 25 ml ergeben.
Benötigt habe ich aber mehr als 500 ml
__________________
Hubraum ist durch nix zu ersetzen, es sei denn durch MEHR Hubraum……….

……….oder 2 Turbolader
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2012, 19:37     #10
Detlev   Detlev ist offline
Junior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 3.831

Aktuelles Fahrzeug:
550iGT, F 599, 118i F20, SL65AMG

ED-GT 530
Ich kriech die Krise mit der Wasserpfütze.......

6 Tage war mein PH-Messgerät ausgefallen wegen kaputt (eigener Deppenfall).
Ich messe vor 2 Tagen wieder, nachdem die Ersatzelektrode eingetrudelt war:
WIEDER 8,9 mehrfach wiederholt. Kontrollmessung, Kalibrieung.... es stimmt....

Verreckumseck!

Also ich wieder meinen Kaninster auspackt und diesmal ~500ml zwischenverdünnt auf einmal reingekippt. Die Wasserfallpumpe hat´s umgerührt und nach ~2 Stunden kag der PH-Wert gut im Zielbereich, bei ~7.4.

Heute abend wieder gemessen: Verdammte SCH***** schon wieder fast auf 9,0!!!

Nach nur 2(!!) Tagen.

Frage 1: Vorher kommt denn das??? Ist das Material aus dem inwändig verarbeiteten Beton oder ist das der Wasserfall????

Nu kommt allerdings die Keule:
Ähnlich wie vorher habe ich nun ~700 ml zwischenverdünnt und die Pumpe laufen laufen lassen.
Als ich gerade gemessen habe, binn ich allerdings falls vom Fahrgestellt gekippt: 3,4!!
War zwar sicher noch nicht ganz "umgerührt" sicher, aber die Differenzen zwischen den Messungen an verschiedenen Stellen waren schon sehr gering (< 0,2)

Frage 2: Ja wie jetzt das?
__________________
Hubraum ist durch nix zu ersetzen, es sei denn durch MEHR Hubraum……….

……….oder 2 Turbolader
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dunlop SP Sport 01-Wie lange gibt´s den eigentlich schon? Etafan Automobiles Allerlei 5 18.04.2010 16:27
3er E90 ff. Wo gibt´s E91er mit M Sportpaket in verschiedenen Farben zu sehen? Stefan T. Dreier / Vierer 17 15.05.2006 14:03
5er E39 Welche Rückleuchten ( Farbe ) gibt´s für den 5-er Knuddi11 Fünfer 13 01.08.2003 13:06
Gibt´s noch Kofferraumdeckel für amerikanische Kennzeichen? Dreidreissiger Automobiles Allerlei 8 02.04.2003 09:46
Gibt´s hier Casemoddingfreaks??? Jericho318ti Computer, Handy, TV, HiFi & Elektronik 7 13.10.2002 16:16






Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:02 Uhr.