Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2004, 13:01     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Han Han - Chinas wohl berühmtester Rennfahrer spaltet die Gemüter

Seine Fans feiern ihn als Helden, seine Kritiker nennen ihn einen Rüpel: Seit der Chinese Han Han vor vier Jahren die Schule abbrach, um ein sarkastisches Buch über das Erziehungssystem seines Landes zu schreiben, spaltet er die Gemüter. Gerade 22 Jahre ist Han Han jung, doch seine mittlerweile fünf Werke haben sich über vier Millionen Mal verkauft - und dazu eine landesweite Debatte über die Bildungspolitik ausgelöst.
Eine amerikanische Zeitung hat den langhaarigen Mädchenschwarm Han Han einst mit James Dean verglichen. Doch er selbst sieht sich nicht als Rebell. Sondern als Rennfahrer. "Schon als Siebenjähriger habe ich geträumt, schnelle Autos zu fahren", erinnert er sich. Jetzt ist dieser Traum wahr geworden: Auch Han Han wird am Formel-1-Wochenende (24.-26. September) in seiner Geburtsstadt Shanghai an den Start gehen. Allerdings nicht in der Königsklasse des Motorsports, sondern in der Formula BMW Asia - einer Nachwuchsserie für viel versprechende Talente, in der die jungen Piloten auf den 140 PS starken und bis zu 230 km/h schnellen Formel BMW Autos das Rennfahrer-Handwerk erlernen können.

Seine Feuertaufe in der Formula BMW Asia hat Han Han längst hinter sich: Im April 2004 debütierte er in Bahrain als Pilot des koreanischen E-Rain-Teams. Sein großes Ziel: "Ich will 2005 oder 2006 die Meisterschaft gewinnen." Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Han Han mag in China bekannter als Michael Schumacher sein, aber im Cockpit trennen ihn Welten vom siebenmaligen Formel-1-Champion. "Ich habe auf der Strecke noch große Defizite", weiß Han Han, der 2003 in der Chinesischen Rallye-Meisterschaft immerhin Platz sechs belegte. "Aber die Formula BMW Asia ist ein idealer Ort, um diese Schwächen zu beseitigen."

Als einer der fünf Formula BMW Asia Förderfahrer genießt Han Han alle Vorzüge des BMW Ausbildungs- und Coachingprogramms: Neben Kursen in Fahrtechnik und Taktik stehen auch Fahrzeugdynamik und Chassis Setup, Fitnesstraining und Ernährung, Medientraining und Public Relations sowie Sponsoring und Sportmanagement auf dem Lehrplan der Stipendiaten. "Unsere Piloten sollen in der Formel BMW alles lernen, was sie für eine erfolgreiche Laufbahn im Motorsport brauchen", sagt BMW Motorsport Direktor Mario Theissen.

Han Hans Terminkalender ist also dicht gefüllt - und so bleibt dem 22-Jährigen kaum noch Zeit zum Schreiben. "Um Erfolg zu haben, muss ich mich ohnehin auf den Sport konzentrieren", weiß er. Daher hat der Rennfahrer Han Han nun seine spitze Feder "für ein paar Monate oder auch länger" beiseite gelegt. Ganz aufgeben will er seine Karriere als Schriftsteller aber nicht: "Wer weiß, vielleicht schreibe ich in ein paar Jahren ein Buch über meine Erlebnisse im Motorsport", sagt Han Han lächelnd. Anekdoten gäbe es wohl genug zu erzählen.
Mit Zitat antworten