Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2004, 12:29     #8
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
7. Das BMW 320Cd Cabrio.

Auf dem Automobilsalon in Paris feiert das erste BMW Cabrio mit Dieselmotor seine Weltpremiere. Wirtschaftlichkeit, Fahrdynamik und das Lebensgefühl, ein offenes Auto zu fahren, erhalten eine neue Dimension.


Symbiose und Synergien.

Der laufruhige Vierzylinder passt ausgezeichnet zum BMW 3er Cabrio, denn damit werden Markenwerte wie effiziente Dynamik und Komfort auf eindrucksvolle Weise umgesetzt: Das BMW 320Cd Cabrio ist ein besonders gutes Beispiel dafür, dass Eleganz, Sportlichkeit und Effizienz nicht im Widerspruch zueinander stehen.

Der moderne Selbstzünder weiß durch seine Laufkultur, seine harmonische Kraftentfaltung und den kräftigen Antritt schon bei niedrigen Drehzahlen zu überzeugen. Er repräsentiert den neuesten Stand des Motorenbaus, leistet 110 kW/150 PS und stellt ein Drehmoment von 330 Nm bereit. Das Dieseltriebwerk mit zwei Litern Hubraum bewährt sich bereits mit sehr großem Erfolg in anderen Modellen der BMW 3er Reihe. In einigen Märkten wie zum Beispiel Frankreich ist dieser Motor in 80 Prozent aller Fahrzeuge der BMW 3er Reihe eingebaut.

Der Antrieb wurde vom Coupé 320Cd übernommen und für den Einsatz im BMW 3er Cabrio modifiziert. Die Unterschiede liegen in der Motorsteuerung, aber auch im Antriebsstrang, der ein kürzer übersetztes Hinterachsgetriebe sowie eine cabriospezifische Abgasanlage erhielt. Das Fahrwerk wurde spezifisch angepasst und entspricht im Wesentlichen dem des BMW 330Ci Cabrio.


Benchmark in der Motorentechnologie.

Das Vierventil-Triebwerk entwickelt seine Maximalleistung von 110 kW/150 PS bei 4 000 min–1 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 211 km/h. Aber mindestens so wichtig für den souveränen Fahrspaß sind die harmonische Kraftentfaltung und das bullige Drehmoment des Direkteinspritzers. Schon knapp über der Leerlaufdrehzahl, bei 1500 min–1, stehen 295 Nm zur Verfügung, das maximale Drehmoment von 330 Nm wird bei 2 000 min–1 erreicht.

Der Erfolg des BMW Motors beruht unter anderem auf dem Common-Rail-Einspritzsystem der zweiten Generation mit mengengeregelter Kraftstoffpumpe. Der Kraftstoff wird mit 1600 bar noch schneller eingespritzt und zudem noch besser dosiert und zerstäubt, um so bei geringerem Verbrauch und höherer Laufkultur mehr Leistung zu mobilisieren.

Durch motorinterne Maßnahmen wie zum Beispiel das nachträgliche Einspritzen geringer Kraftstoffmengen zur Oxidation von Rußpartikeln, durch die optimierte Abgasrückführung, den motornah angeordneten Katalysator sowie Drallklappen in der Sauganlage unterschreitet das 320Cd Cabrio auch ohne Partikelfilter die Grenzwerte der EU4-Abgasnorm.


Ein eleganter Kostverächter.

Die Dynamik, die das Hightech-Aggregat dem offenen BMW 3er beschert, ist nur einer seiner Vorzüge. Denn trotz der bemerkenswerten Fahrleistungen ist das neue BMW Cabrio ein echter Kostverächter. Im EU-Gesamtzyklus verbraucht es lediglich 6,3 Liter Dieselkraftstoff und kann so mit einer Tankfüllung bis zu 1000 Kilometer weit fahren. Deshalb ist der Besuch an der Zapfsäule nicht nur selten, sondern auch erschwinglich.

Der sportliche Cruiser.

Wer das neue Cabrio gern sportlich bewegt, wird seine Freude haben, denn aus dem Stand beschleunigt, lässt das 320Cd Cabrio schon nach 9,7 Sekunden die Tempo-100-Marke hinter sich. Noch beeindruckender fällt der Zwischenspurt zum Beispiel im vierten Gang von 80 auf 120 km/h aus. Der moderne Selbstzünder sorgt für beeindruckenden Schub und in nur 7,5 Sekunden ist diese Disziplin erledigt (5. Gang: 9,2 s).

Der Antriebsstrang mit serienmäßigem Sechsgang-Schaltgetriebe ist sportlich kurz übersetzt, so dass man mit dem eleganten Cabriolet nach Belieben betont dynamisch fahren oder entspannt und sanft dahingleiten kann. Die Höchstgeschwindigkeit wird im sechsten Gang erreicht.


Komfortbetonter Diesel.

Der BMW Vierzylinder-Dieselmotor überzeugt dank der beiden Ausgleichswellen durch seine vorbildliche Laufruhe und den hohen Schwingungskomfort.

Unabhängig davon, ob das neue Modell offen oder geschlossen gefahren wird, tritt das Diesel-Verbrennungsgeräusch so weit in den Hintergrund, dass in weiten Fahrbereichen der akustische Eindruck eines Benzinantriebs entsteht. Deshalb ist das Diesel-Cabrio wie geschaffen dazu, mit offenem Verdeck die Vorzüge des elastischen Triebwerks zu genießen, das zu keiner Zeit die früher dem Diesel anhaftende unangenehme Akustik an den Tag legt. Zum Teil überdecken sogar beim Kaltstart Umweltgeräusche das Verbrennungsgeräusch des kultivierten Selbstzünders.


Darf es etwas mehr sein?

Das sehr umfangreich ausgestattete 3er Cabrio lässt sich durch eine Vielzahl attraktiver Sonderausstattungen dem individuellen Geschmack anpassen. Das neue Diesel-Cabrio wird mit den beiden Editionen „Exclusive“ und „Sport“ angeboten, die dem Kunden attraktive Ausstattungspakete bieten. Die Editionen enthalten unter anderem 17 Zoll-Leichtmetallräder, ausgewählte Metallic-Lackierungen und Polster sowie spezielle Anbauteile wie Chromumfänge und Interieurblenden. Marktspezifisch werden die Editionen durch zusätzliche Ausstattungsumfänge erweitert. Auf dem deutschen Markt beinhaltet die auch preislich interessante Edition „Exclusive“ zum Beispiel das adaptive Kurvenlicht, ein Multifunktionslenkrad, Xenonlicht, Sitzheizung und einen Regensensor.


Wandel im Pkw-Markt.

Dass der moderne Dieselmotor auch in Fahrzeugsegmenten erfolgreich sein kann, die in der Vergangenheit nur von Benzinmotoren besetzt wurden, haben die beiden erfolgreichen BMW Coupés 320Cd und 330Cd bewiesen. Da die Nachfrage nach dynamischen und gleichzeitig betont wirtschaftlichen Fahrzeugen in jüngster Vergangenheit auch bei den Cabriolets zunimmt, wird BMW rechtzeitig zum Beginn der neuen Open-Air-Saison im Frühjahr 2005 das 320Cd Cabrio in die Märkte einführen.

Mit dem BMW 320Cd Cabrio, das ausschließlich für die europäischen Märkte konzipiert ist, konzentriert sich BMW auf das volumenstärkste Segment für Diesel-Cabrios. Hauptabsatzmärkte werden neben den klassischen Cabrio-Ländern wie Deutschland und Großbritannien auch die westeuropäischen Märkte mit hohem Dieselanteil wie zum Beispiel Frankreich, Italien, Belgien und Spanien sein.
Mit Zitat antworten