Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.2004, 12:26     #6
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
5. Das neue BMW 630i Coupé / 630i Cabriolet.

Eine schöne Tradition wiederholt sich jetzt: Nachdem schon das erste BMW 6er Modell, das Ende der 70er-Jahre auf den Markt kam, als Antrieb einen Sechszylindermotor hatte, bekommen nun auch die neuen 6er Modelle BMW 630i Coupé/630i Cabriolet ein Triebwerk mit sechs Verbrennungseinheiten.

Immer schon waren die BMW 6er mit Sechszylinder-Motor besonders stark auf den Märkten gefragt. BMW hat deshalb ein solches Modell ins Produktportfolio mit aufgenommen. Dieser neue Motor mit drei Litern Hubraum feiert in den beiden BMW 6er Modellen Weltpremiere, er wird zu einem späteren Zeitpunkt auch die Sechszylinder-Reihenmotoren in anderen BMW Modellen ersetzen.

Der neue Sechszylinder-Motor leistet aus 2996 Kubikzentimetern Hubraum 190 kW/258 PS bei 6 600 min–1 und verfügt über ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern schon bei 2 500 min–1. Bei einer Verdichtung von 10,7:1 kann dieser Motor bleifreien Kraftstoff von 91–98 ROZ verbrennen; er benötigt im BMW 630i Coupé mit Sechsgang-Schaltgetriebe im Durchschnitt auf 100 Kilometer nur 9,0 Liter (Sechsgang-Automatik: 9,5 l). Das BMW 630i Cabriolet verbraucht 9,6 beziehungsweise 9,9 Liter/100 km.

Gegenüber den BMW 645Ci Modellen wurden die Übersetzungen von Schalt- und Automatikgetriebe jeweils etwas kürzer ausgelegt. Auch im BMW 630i kann der Kunde zwischen manuellem Schaltgetriebe, sequenziellem manuellen Getriebe (SMG) oder einer Automatik wählen. Beim Schalten von Hand sprintet das neue BMW 630i Coupé in nur 6,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h (Automatik: 6,7 s), das BMW 630i Cabriolet erledigt diese Disziplin in 6,9 beziehungsweise 7,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit aller Varianten beträgt 250 km/h.


Sehr gute Fahrleistungen dank geringen Gewichts.

Das Gewicht der neuen BMW 630i Modelle reduziert sich gegenüber ihren Achtzylinder-Pendants um durchschnittlich 120 Kilogramm, je nach Getriebe und Karosserieform. Für den Fahrer eines BMW 630i Coupé oder Cabriolet von größerem, weil sichtbarem Unterschied zu den Topmodellen der 6er Reihe sind die äußeren und inneren Differenzierungen der Ausstattung.

So rollt der BMW 630i serienmäßig auf 7½ Zoll breiten und 17 Zoll hohen Leichtmetallrädern in ganz neuem Styling mit Reifen der Dimension 245/50 R17, die vorderen Bremsscheiben haben einen geringfügig kleineren Durchmesser als beim BMW 645Ci.

An der Karosserie sind die neuen BMW 630i Coupé/630i Cabriolet an verchromten Auspuffendrohren in runder statt ovaler Form sowie an schwarzen statt verchromten Nierenstäben im typischen BMW Kühlergrill zu erkennen. Innen bestehen die Polster der neuen Sechszylinder-Modelle aus einer attraktiven Stoff-Leder-Kombination, eine Komplettleder-Ausstattung ist gegen Aufpreis erhältlich.
Mit Zitat antworten