Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.01.2002, 08:51     #12
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Zitat:
Original geschrieben von Patrick-316ti
Denk mal darüber nach bevor du wieder so unüberlegt antwortest.
Dito! Wenn Du etwas weiter gelesen hättest, hätte Dir auffallen müssen, dass es um den rechtlichen Anspruch ging. Durch die Zustimmung zur Freigabe von Daten selbst (ich glaube, das meintest Du mit der "Auswertung des Geschehens") hat man aber keine Leistung erbracht, die kraft Gesetzes eine Gegenleistung verlangt. Das muss also vertraglich geregelt werden - und zu einem Vertrag gehören nun einmal zwei übereinstimmende Willenserklärungen. Es hängt also ganz vom Automobilhersteller ab, ob er dafür finanzielle Anreize bietet oder nicht.

Aber ich bin beruhigt, dass es Dir doch vorrangig um den menschlichen Aspekt geht. Dennoch ist es schon interessant zu lesen, wie sich laut Jan Henning diese und auch datenschutzrechtliche Bedenken in Luft auflösen, wenn erstmal Geld im Spiel ist...

Gruß
Al
Mit Zitat antworten