Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.09.2004, 08:20     #5
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
4. Offene Fahrmaschine – das MINI Cooper S Cabrio.

Das neue MINI Cooper S Cabrio, eine kraftvolle Fahrmaschine mit hohem Nutzwert, lässt die Herzen der Frischluft-Fangemeinde höher schlagen. Der offene Viersitzer mit dem 170 PS-Kompressormotor gesellt sich zu den Modellen MINI One Cabrio und MINI Cooper Cabrio und rundet gleichzeitig das Leistungsspektrum nach oben ab.

Trotz der kompakten Abmessungen stehen Funktionalität und Nutzwert im Vordergrund. Eine optimale Raumausnutzung mit vier vollwertigen Sitzen sowie die gute Zugänglichkeit des variablen Gepäckraums machen das betont sportliche Cabrio deshalb sehr alltagstauglich.

Einer wie keiner.

Features wie zum Beispiel der kompakte Vierzylinder-Motor, der dank Kompressoraufladung und Ladeluftkühlung aus 1,6 Litern Hubraum satte 125 kW/170 PS mobilisiert, das vollautomatische Verdeck mit integrierter Schiebedachfunktion, die Mehrlenker-Hinterachse, das Sechsgang-Schaltgetriebe oder Reifen mit Notlaufeigenschaften nebst Reifenpannenanzeige sowie die elektronische Einparkhilfe Park Distance Control (PDC) am Heck sind im Segment des MINI Cooper S Cabrios längst noch nicht Standard.

Der exklusive Auftritt, die sehr sorgfältige Verarbeitung hochwertiger Materialien, die umfangreiche Ausstattung, die einzigartige Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten und das MINI typische Gokart-Feeling unterstreichen den Premium-Anspruch des neuen Modells in seinem Marktsegment.

Die Hauptabsatzmärkte des stärksten MINI Cabrios werden die USA, Großbritannien und Deutschland sowie weitere Märkte Westeuropas sein.


4.1 Kompaktes Kraftpaket.

Für das Topmodell wurde der Vierzylinder-Motor mit 1,6 Litern Hubraum und 16 Ventilen mit einem mechanisch angetriebenen Kompressor und einem Ladeluftkühler versehen. Bei 6 000 min–1 entwickelt das Aggregat eine Maximalleistung von 125 kW/170 PS.

Auch das maximale Motordrehmoment macht dem kompakten Kraftpaket alle Ehre: 220 Nm stemmt der Motor bei 4 000 min–1 auf die Kurbelwelle. Die Durchzugskraft trägt entscheidend zum Fahrspaß bei, denn zwischen 2 000 und 6 500 min–1 stehen 80 Prozent des maximalen Drehmoments von 220 Nm zur Verfügung. So absolviert das MINI Cooper S Cabrio den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h im vierten Gang in nur 6,6 Sekunden, im fünften Gang in nur 8,4 Sekunden.

Das üppige Leistungsangebot beschert dem offenen Viersitzer die Fahrleistungen eines Sportwagens. In nur 7,4 Sekunden lässt sich das stärkste MINI Cabrio aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen. Die Höchst-geschwindigkeit ist bei 215 km/h erreicht. Der Kraftstoffverbrauch liegt im EU-Verbrauchsmittel bei 8,8 Litern – angesichts der üppigen Motorleistung ein moderater Wert.

Die serienmäßige Stabilitäts- und Traktionskontrolle (ASC+T) wacht darüber, dass die nicht unerheblichen Kraftreserven stets sicher auf die Fahrbahn übertragen werden. Optional wird auch die Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) angeboten.

Zusammen mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe garantieren die besonders steife Karosserie und das Sportfahrwerk mit ausgezeichnetem Handling jede Menge Spaß am Steuer. Abgerundet wird das vorbildliche Fahrwerk von serienmäßigen 16 Zoll-Leichtmetallfelgen und Reifen mit Notlaufeigenschaften der Dimension 195/55 R16.


4.2 Fun und Funktion.

MINI hat mit dem MINI Cooper S Cabrio auf engstem Bauraum ein Fahrzeug mit erstaunlichen Fahrleistungen, souveränem Handling und hoher Funktionalität durch die Vielseitigkeit des Ladeabteils geschaffen.

Cabrio mit Schiebedach.

Ohne manuelles Entriegeln lässt sich das Verdeck per Knopfdruck binnen 15 Sekunden öffnen. Während das Faltdach nach hinten gleitet, werden die Dachholme automatisch eingezogen und gleichzeitig die hinteren Seitenscheiben versenkt. Dank der Z-Faltung legt sich das Verdeck mit beheizbarer Glas-Heckscheibe kompakt hinter den Rücksitzen ab. Eine Persenning ist überflüssig.

Eine weitere Besonderheit ist die Schiebedachfunktion. Über den Tippschalter am vorderen Dachrahmen kann zunächst das integrierte Schiebedach, dann das komplette Verdeck geöffnet werden. Das MINI Dach bewegt sich beim Öffnen auf den ersten 40 Zentimetern horizontal nach hinten und lässt sich so bis zu einer Geschwindigkeit von 120 km/h wie ein Schiebedach stufenlos öffnen. Die seitlichen Holme bleiben dabei in ihrer Position an der A-Säule.

Variabler Laderaum.

Die in diesem Segment neue, Platz sparende Z-Faltung ist eine Grund-voraussetzung für die hohe Funktionalität und Vielseitigkeit des offenen MINI. Selbst bei geöffnetem Verdeck steht ein Kofferraumvolumen von 120 Litern, in geschlossenem Zustand ein Volumen von 165 Litern zur Verfügung. Dieses lässt sich durch Umklappen der serienmäßig geteilten und abschließbaren Rücksitzlehne sogar auf 605 Liter vergrößern.

Die Heckklappe lässt sich nach unten klappen und wird dann von zwei Stahlkabeln mit abfederndem Retraktor-System gehalten. Dadurch kann die Klappe mit den außen liegenden Scharnieren als praktische Ladebordwand genutzt und mit bis zu 80 Kilogramm belastet werden.

Das Easy-Load-System erleichtert das Beladen des Kofferraums. Weil sich das hintere Verdeckteil in geschlossenem Zustand nach oben klappen lässt und die Heckklappe nach unten schwenkt, entsteht eine Ladeöffnung, die groß genug ist, um selbst sperrige Gegenstände einzuladen.


4.3 Selbstbewusster Auftritt.

Das offene Topmodell gibt sich athletisch und ist gleichzeitig ein sehr emotionales Fahrzeug, das durch seine Vielseitigkeit überzeugt.

Leistungsstarke Silhouette.

Die leicht nach hinten ansteigende Gürtellinie und die Motorhaube mit dem integrierten Lufteinlass verleihen ihm ein starkes Profil, das von einer umlaufenden Chromleiste entlang der Fensterlinie betont wird.

Frontscheinwerfer in Klarglasoptik unterstreichen die klare Linie des MINI Cooper S Cabrios, Xenon-Scheinwerfer sind optional erhältlich.

Als cabriospezifisches Designelement ist die hochgesetzte dritte LED-Bremsleuchte in die entlang der Fensterlinie laufende Chromleiste integriert. Die Nebelschlussleuchte sitzt im hinteren Stoßfänger zwischen den beiden Chromleisten, die weißen Rückfahrscheinwerfer sind in den Heckleuchten mit LED-Optik untergebracht.

Exklusive Farbpalette.

Das offene Topmodell wird in zehn verschiedenen Außenfarben angeboten. Dabei sind die beiden Metallic-Lackierungen „Hyper Blue“ und „Dark Silver“ exklusiv allen MINI Cooper S Modellen vorbehalten, während die Lackierungen „Cool Blue“ und „Hot Orange“ nur für die MINI Cabrio-Modelle bestellbar sind. Das hochwertige Stoffverdeck ist in Schwarz, Blau und Grün lieferbar. Zusätzlich sind optional das Chrome-Line-Exterieurpaket sowie die Gehäuse der Außenspiegel und die Heckscharniere in Chrom erhältlich.

Der feine Unterschied.

Das Topmodell unterscheidet sich von den beiden anderen MINI Cabrio-Modellen unter anderem durch den Lufteinlass in der um 40 Millimeter höheren Motorhaube, die serienmäßig verchromten Überrollbügel, die speziellen Stoßfänger in Wagenfarbe mit den schwarzen Wabengrills sowie das mittig angeordnete verchromte Doppel-Auspuffendrohr.

Das MINI Cooper S Cabrio läuft serienmäßig auf 16 Zoll-Leichtmetallrädern im X-Lite-Design und Pneus der Dimension 195/55 R16. Das 17 Zoll-5-Star-Bullet-Leichtmetallrad mit Reifen der Dimension 205/45 R 17 wurde exklusiv für das MINI Cabrio entwickelt.

Exklusiver Innenraum.

Im edlen Interieur wurde die Formensprache des MINI Designs mit hochwertigen Textilien, Oberflächen und Lederqualitäten umgesetzt.

Die Instrumententafel wie auch die Mittelkonsole und die Einsätze der Türverkleidungen sind serienmäßig in Alu-Patina erhältlich. Die Oberfläche des Armaturenbretts und der Türverkleidungen gibt es wahlweise auch in fünf verschiedenen Außenfarben sowie in Silber, Anthrazit und Holz-Dekor.

Anders als bei den geschlossenen MINI Modellen lassen sich beim MINI Cabrio auch die hinteren Seitenscheiben auf Knopfdruck elektrisch in der Seitenwand versenken.

Wird das optionale Cockpit-Chronopack geordert, enthält das Zentralinstrument drei Rundinstrumente. Der Tachometer sitzt dann neben dem Drehzahlmesser auf der Lenksäule. Auch für den Innenraum gibt es auf Wunsch eine Chromausstattung mit verchromten Blenden, unter anderem für die Einfassungen des Drehzahlmessers, des Zentralinstruments und der Cupholder.

Weil Chrom speziell in der britischen Automobilgestaltung von jeher eine wichtige Rolle spielt, erhält auch das MINI Cooper S Cabrio zusätzlich eine Extra-Prise dieses edlen Metalls. Gleichzeitig schlägt das Design damit die Brücke zwischen Tradition und moderner, von Funktionalität geprägter Gestaltung. Zum Chrome-Line-Exterieurpaket für das MINI Cooper S Cabrio gehören die Grills und der Heckklappengriff. Zusätzlich sind auch die Gehäuse der Außenspiegel und Heckscharniere in Chrom erhältlich.

Die serienmäßigen Sportsitze können entweder mit einem exklusiven Textilbezug oder mit einer von je drei verschiedenen Stoff-/Lederkombinationen und Lederausstattungen geordert werden.

Praktische Details.

Ist der Wagen mit einer Klimaanlage ausgerüstet, kann das beleuchtete und abschließbare Handschuhfach bei Bedarf gekühlt werden. Zum optionalen Lichtpaket gehören unter anderem Leselampen vorne und eine Ambiente-beleuchtung in den Türgriffen, die beim Öffnen mit der Funkfernbedienung aktiviert wird. Praktisch ist auch die Beleuchtung auf der Unterseite der Türen. Damit wird der Boden im Ausstiegsbereich erhellt. Das MINI Cabrio kann zudem mit einem automatisch abblendenden Innenspiegel und mit einem Regensensor geordert werden.

Die zweite Reihe.

Trotz der aufwändigen Verdeckmechanik bleibt auf den hinteren Plätzen ausreichend Raum für zwei Personen. Die beiden ergonomisch geformten Fondsitze sind mit Dreipunktgurten ausgestattet, die Kopfstützen sind in den Überrollbügel integriert.


4.4 Vorbildliche Sicherheit.

Ein umfangreiches Sicherheitspaket sorgt dafür, dass das MINI Cabrio im Crashverhalten die weltweit härtesten Prüfkriterien erfüllt und übertrifft.

Für den Ernstfall gerüstet.

Alle MINI Cabrio-Modelle sind serienmäßig mit vier Airbags ausgestattet. Neben den beiden intelligenten Frontairbags schützen zwei Seitenairbags die Passagiere auf den Vordersitzen. Die Seitenairbags (Head-Thorax-Airbags) in den Seitenteilen der Vordersitze sind so dimensioniert, dass sie bei einem seitlichen Aufprall gleichzeitig Kopf und Oberkörper vor Verletzungen bewahren.

Im MINI Cabrio wurden die Bodengruppe und die Seitenschweller großzügiger dimensioniert und an den entscheidenden Stellen verstärkt. An den Seitenschwellern wurden die Wandstärken deutlich erhöht und zusätzliche Versteifungsbleche integriert. Diese Maßnahmen erhöhen die Steifigkeit und sichern bei Front- und Seitencrash die Fahrgastzelle.

Für maximalen Insassenschutz bei einem seitlichen Aufprall sorgen neben den großvolumigen Head-Thorax-Seitenairbags auch die verstärkten Seiten-schweller, die verstärkte Bodengruppe, die zusätzlichen Quertraversen und die an den kritischen Stellen höheren Blechstärken.

Bei einem seitlichen Überschlag schützen ein in die A-Säulen integriertes Rohr aus höchstfestem Stahl und die Überrollbügel aus hochfesten Aluminiumrohren mit integrierten Kopfstützen die Fahrgäste.

Aktive Sicherheit.

Um das MINI Cabrio sicher auf Kurs zu halten, gehören vier Scheibenbremsen, ein Vierkanal-ABS, die elektronische Bremskraftverteilung (EBD), die Cornering Brake Control (CBC) sowie die abschaltbare Traktionskontrolle (ASC+T) zur Serienausstattung. Optional kann auch die Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) geordert werden.

Das MINI Cooper S Cabrio ist als einziges Fahrzeug seiner Klasse serienmäßig mit so genannten Runflat-Reifen mit Notlaufeigenschaften sowie einem System zur Reifenpannenanzeige (RPA) bestückt.


4.5 Drum und dran.

Die Serienausstattung des offenen Topmodells ist so umfangreich, dass weder Komfort und Sicherheit noch Eleganz zu kurz kommen. Jeder Kunde kann sein Fahrzeug nach persönlichen Wünschen zusammenstellen und dazu aus einem breiten Spektrum an Sonderausstattungen auswählen.

Solide Basis.

Zur Grundausstattung des MINI Cooper S Cabrios gehören unter anderem:
  • vollautomatisches Verdeck mit Schiebedachfunktion
  • vier Airbags
  • Traktionskontrolle ASC+T
  • Sechsgang-Schaltgetriebe
  • Sportfahrwerk
  • 16 Zoll-Leichtmetallfelgen im X-Lite-Design
  • Reifen mit Notlaufeigenschaften und Reifenpannenanzeige (RPA)
  • heizbare Heckscheibe aus Glas
  • Easy-Load-Funktion
  • Sportsitze (Fahrersitz höhenverstellbar)
  • verchromte Überrollbügel
  • höhenverstellbares Lederlenkrad
  • Park Distance Control (PDC)
  • elektrische Fensterheber vorne und hinten
Wunschliste.
Für individuelle Wünsche bietet MINI jede Menge Sonderausstattungen. So zum Beispiel:
  • automatisch abblendender Innenspiegel
  • Chrome-Line-Interieur- und Exterieurpaket
  • Cockpit-Chronopack
  • HiFi-Audiosysteme (harman/kardon, CD-Wechsler, Digitales Power Sound Modul)
  • Klimaautomatik
  • Navigationssystem mit 16:9-Farbdisplay
  • Multifunktionslenkrad
  • Windschutz
  • Xenon-Scheinwerfer
Mit Zitat antworten