Thema: 1er E87 u.a. Einser zu teuer
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.09.2004, 18:39     #43
camaris   camaris ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von camaris
 
Registriert seit: 03/2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 279

Aktuelles Fahrzeug:
F20 118d Sportline, E91 316d Touring
Preisgestaltung:

Meiner Ansicht nach sind nicht unbedingt die Grundpreise das Problem sondern die Preise der Extras. Navi und HiFi-System ist bei BMW dermaßen überteuert, dass einem übel wird. Die Nachrüster sind billiger und meist besser. Dort funktionieren solche Dinge wie MP3-CDs und Memorysticks usw..

Warum sind Cupholder, Armlehne, Skisack, Grünkeil, Ablagenpaket, Lichpaket und umklappbare Fonkopfstützen nicht serienmäßig?
Das ist reine Abzocke. Bei nahezu alle ausländischen Autoherstellern ist so etwas serienmäßig.

Wozu gibt es bei BMW 2 HiFi-Systeme?
Das günstigere ist für den Preis (520€) einfach Schrott. Die sollten auf dieses verzichten und nur das bessere zu einem besseren Preis anbieten. Denn je größer die Vielfalt ist, desto teuerer wird der Spaß, da man ja viel mehr Maschinen zur Produktion der Teile benötigt (z.B.: Spritzgußteile).

Das Problem ist einfach folgendes: Die neuen Extras, welche neu eingeführt wurden, werden über eine recht lange Zeit auf einem künstlich hohen Preisniveau gehalten. Wie oben schon gesagt siehe Navi- und Hifi-Bereich. Im Zubehörhandel sinken nach einer gewissen Zeit die Preise aber eben nicht bei den Fahrzeugherstellern. Im Computerbereich läuft es doch auch nicht so, dass die Cpu's oder RAM's immer teurer werden. Sondern nach der Markteinführung sinkt der Preis stetig. Somit ist der Preis bei der Neuerscheinung kurzfristig teurer aber nach einer gewissen Zeit bewegen sich die Preise im angemessenem Rahmen.

Aber bei den Aupreilisten wird man durchweg abgezockt. Ein Radio Business ist die 600€ niemals wert. Genauso ist es mit den 750€ für das Bluetooth. Für dieses Geld würde man ein Fremdgerät inkl. Einbau bekommen und wahrscheinlich hätte man noch Geld übrig.
__________________
Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen.
Mit Zitat antworten