Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.08.2004, 11:10     #14
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Lauf 12 - Nürburgring - Rennen

Vettel siegt zum zehnten Mal

Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) baute am Wochenende auf dem Nürburgring seine Führung in der Formel BMW ADAC Meisterschaft aus. Sowohl im elften als auch im zwölften Saisonlauf siegte er vor den beiden Eifelland-Piloten Atila Abreu (BRA/ADAC Mittelrhein) und Christopher Wassermann (AUT/ADAC Mittelrhein). In der Gesamtwertung liegt Vettel mit 227 Punkten an der Spitze. Abreu folgt auf Platz zwei der Tabelle mit 171 Zählern, Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Racing) belegt mit 100 Punkten Rang drei.

Als Vettel auf das Siegerpodest kletterte, stutzen die Menschen in der Boxengasse einen Augenblick. Der 17 Jahre alte Hesse hatte sich mit Afro-Perücke und Sonnenbrille verkleidet. Nach dem ersten Schreck erklang der Applaus dann umso herzlicher. "Ich habe das gute Stück auf einem Stadtfest erstanden und wollte damit für ein bisschen Stimmung sorgen", erklärte Vettel mit einem breiten Grinsen. Nach seiner neunten Pole Position und dem zehnten Saisonsieg gab es für den Blondschopf viel Grund zur Freude.

Auch der Zweitplatzierte Abreu zeigte sich mit seiner Leistung am Wochenende zufrieden: "Sebastian war für mich einfach nicht zu schlagen. Aber zweimal Zweiter ist ja auch ganz gut." Teamkollege Wassermann komplettierte den Erfolg des Dudeldorfer Rennstalls. "Natürlich ist Teamchef Hamper stolz auf uns. Wir hatten zwei super abgestimmte Autos", sagte der Österreicher glücklich nach der Champagnerdusche. Das Konzept der Wohngemeinschaft des Teams trägt Früchte. "Zur Belohnung gibt es zu Hause einen von mir selbst zubereiteten Rehbraten", sagte Hamper lachend.

Ein erfolgreiches Rennwochenende konnte auch Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport) für sich verbuchen. Die Wahl-Augsburgerin fuhr in beiden Rennen auf Platz vier und schob sich damit in der Meisterschaftswertung auf Rang zehn vor. Prominenten Besuch erhielt Gachnang an beiden Renntagen. Schauspieler Oliver Bender ("Gute Zeiten, Schlechte Zeiten") besuchte die 16 Jahre alte Schweizerin in der Box und stand als Gridboy an ihrem Auto.

Bei den Rookies, den Formel-Neueinsteigern, gewann am Samstag der erst 15 Jahre alte Sebastien Buemi, am Sonntag Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing). In der Gesamtwertung führt aber noch immer Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg, 187 Punkte) vor Buemi (179 ) und Zaugg (102).

Die Meisterschaftsläufe 13 und 14 der Formel BMW ADAC Meisterschaft finden vom 6. bis 8. August in Oschersleben statt.

12. Lauf, Platzierungen:
  1. Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:34,908
  2. Atila Abreu (BRA/ADAC Mittelrhein) 21:37,274
  3. Christopher Wassermann (AUT/ADAC Mittelrhein) 21:37,986
  4. Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport) 21:45,886
  5. Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing) 21:48,821
  6. Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport) 21:49,774
  7. Andreas Ciecior (Nidderau/KUG DEWALT Racing) 21:50,485
  8. Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg) 21:51,787
  9. Michael Vorba (CZE/KUG DEWALT Racing) 21:55,147
  10. Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg) 21:55,500
  11. Andre Pablo Sander (Marburg/Team Lauderbach Motorsport) 21:56,260
  12. Jan Charouz (CZE/Team Rosberg) 21:56,448
  13. Dominic Tiroch (AUT/HBR Motorsport) 21:57,088
  14. Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:01,470
  15. Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing) 22:04,229
  16. Martin Hippe (Essen) 22:04,691
  17. Sten Pentus (EST/KUG DEWALT Racing) 22:05,928
  18. René Rast (Steyerberg/Team Lauderbach Motorsport) 22:07,904
  19. Benjamin Leuchter (Duisburg/Team Lauderbach Motorsport) 22:08,962
  20. Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg) 22:11,242
  21. Henri Karjalainen (FIN/Matson Motorsport) 22:12,608
  22. Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg) 22:14,358
  23. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 22:14,509
  24. Jiri Micanek (CZE/Czech National Team) 22:26,615.
Nicht gewertet: Michael Woller (Niederviehbach/4speed Media), Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport), Mario Josten (Hückelhoven/HBR Motorsport).

12. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger in die Formel-Serie):
  1. Adrian Zaugg
  2. Sebastien Buemi
  3. Chris Van der Drift
  4. Fabio Onidi
  5. Andre Pablo Sander
  6. Tim Sandtler
  7. Benjamin Leuchter
  8. Henri Karjalainen
  9. Marcel Jeleniowski
  10. Dominik Wasem.
Nicht gewertet: Michael Woller, Marco Holzer.

Meisterschaftsstand nach 12 von 20 Rennen:
  1. Sebastian Vettel (227)
  2. Atila Abreu (171)
  3. Sebastien Buemi (100)
  4. Dominik Jackson (93)
  5. Chris Van der Drift (89)
  6. Christopher Wassermann (60)
  7. Mario Josten (39)
  8. Martin Hippe (36)
  9. Michael Vorba (34)
  10. Natacha Gachnang (26)
  11. Adrian Zaugg (26)
  12. Dominik Tiroch (19)
  13. Andreas Ciecior (18)
  14. Fabio Onidi (15)
  15. Federico Montoya (5)
  16. Sten Pentus (4)
  17. Jan Charouz (3)
  18. Marco Holzer (3)
  19. Benjamin Leuchter (2)
  20. Andre Pablo Sander (1)
  21. Marcel Jeleniowski (1).

Punktestand Rookiewertung nach 12 von 20 Rennen:
  1. Van der Drift (187)
  2. Buemi (179)
  3. Zaugg (102)
  4. Onidi (100)
  5. Leuchter (81)
  6. Holzer (76)
  7. Jeleniowski (75)
  8. Andre Pablo Sander (55)
  9. Tim Sandtler (52)
  10. Henri Karjalainen (30)
  11. Dominik Wasem (18)
  12. Michael Woller (8).
Mit Zitat antworten