Thema: 1er E87 u.a. und schon der erste Rückruf
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.07.2004, 11:31     #13
Chaplin   Chaplin ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Chaplin
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: D-93055 Regensburg
Beiträge: 2.164

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 520dA F10/ MINI One, 118i Cab., BMW R1100GS
Zitat:
Original geschrieben von akuma
in diesem zusammenhang stellt sich ja dann wirklich die frage:
was ist an einem bmw eigentlich noch bmw?

die hauptaufgabe besteht nur noch darin die angelieferten teile mit dem motor und der karosse zu verbinden...

wie war der spruch bei dem film "armageddon":
5000 teile und alle vom billigsten anbieter...

tja und dann müssten wir noch das wort "rückruf" definieren.

rückruf wäre in meinen augen, wenn ich ein fertiges produkt, was für die auslieferung bereit ist, nochmals verändern oder bearbeiten muss.

egal ob das fahrzeug nun auf halde steht oder beim kunden in der garage...

klar, dass das bmw nicht gerne zugibt...


Möchte wissen was BMW dafür kann, wenn der Zulieferer in ein Steuergerät ein Bauteil verkehrtherum einlötet und dieser Fehler sich erst nach ca. 16-20h Betriebsstunden bemerkbar macht.
Zudem dieses Bauteil auch noch von einem Unterlieferanten gesteckt wird!
Manche Sachen lassen sich halt nicht so einfach beurteilen!
In gewissen Belangen vertraut auch BMW auf die Qualität großer namhafter
KFZ-Elektronik-Hersteller. Genau wie wie der Rest der Branche.
Bisher ist noch kein Einser an einen Kunden vekauft worden!
__________________
Gruß, Chaplin
always look on the bright side of life
Fat Lady
Userpage von Chaplin
Mit Zitat antworten