Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.06.2004, 16:24     #4
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
MINI CHALLENGE 2004, 3. Lauf

Ergebnis 3. Lauf MINI CHALLENGE 2004 - Nürburgring Nordschleife, 12. Juni 2004

Nürburgring Nordschleife. Joachim Schirra (O2 We can Race Team) gewann den dritten Lauf zur MINI CHALLENGE, der am Samstag im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring ausgetragen wurde. Der „Ring“-Kenner aus dem hessischen Riedstadt musste sich nur zu Beginn des über vier Runden gehenden Rennens hinter dem Trainingsschnellsten Kai Riemer (Minden, Team Schubert Motors) einreihen. „Ein packendes Rennen, so müssen ‚Ring’-Kämpfe sein“, strahlte der Sieger. „Vom Start weg lieferten wir uns tolle Windschatten_duelle und wechselten in der Führungsgruppe dabei mehrmals die Positionen. Ich bin mir sicher, jeder von uns hätte gewinnen können. Dass ich kurz vor dem Ziel noch zwei Angriffe abwehren und auf dieser anspruchsvollen Strecke schließlich die Nase meines MINI Cooper S vorne hatte, freut mich riesig.“

Auf Platz zwei folgte Ex-DTM-Pilot Thomas Jäger (Team MINI Niederlassungen Racing), der in der Schlussphase noch Kai Riemer auf den dritten Podestrang verweisen konnte. Nur knapp dahinter folgte als Vierter Markus Gedlich (Premium Cars Team), der Champion der Deutschen Tourenwagen Challenge von 2001. „Das war ein anstrengendes und schönes Rennen zugleich. Mit dem Zusatzgewicht von meinem Erfolg auf dem EuroSpeedway Lausitz ist dieser zweite Platz fast wie ein Sieg“, sagte Jäger. „Ein Kompliment an die Mechaniker. Mein Auto lief wie ein Uhrwerk.“ Als offizieller Botschafter der MINI CHALLENGE, der vor allem den Nachwuchsfahrern der neuen Clubsportserie beratend zur Seite steht, startet Jäger allerdings grundsätzlich außerhalb der Punkte- und Preisgeldwertung.

Einen sehenswerten Gaststart zeigte Tourenwagen-Legende Harald Grohs (Team MINI Deutschland). Über die gesamte Renndistanz tummelte sich der jung gebliebene 60-Jährige in der Spitzengruppe. Am Ende wurde der Essener Fünfter und damit bester der zahlreichen prominenten Piloten, die in der MINI CHALLENGE an den Start gehen. „Eine tolle Rennserie mit einem noch tolleren Auto. Das Fahren hat einen Höllenspaß gemacht, auch wenn ich mich etwas zurückhielt, um nicht in die Meisterschaftskämpfe einzugreifen“, erklärte Grohs.

Musiker Joey Kelly aus dem WE LOVE Racing Team des Fern_sehsenders ProSieben belegte Position 16. Kelly teilt sich den MINI Cooper S mit den TV-Moderatoren Miriam Pielhau, Stefan Gödde und Dominik Bachmair sowie Komödiant Oliver Pocher („Rent a Pocher“), die abwechselnd an den Start gehen.

Der Pechvogel des dritten Laufes zur MINI CHALLENGE 2004 hieß Marcel Wintersohl (Team Schubert Motors). Der Tabellenführer ging vom zweiten Startplatz aus ins Rennen, kam aber nicht ins Ziel. An seinem Fahrzeug öffnete sich die Motorhaube und der Student musste aufgeben.

In der MINI CHALLENGE sind 200 PS starke und 226 km/h schnelle MINI Cooper S mit John Cooper Works Tuning Kit am Start. Alle Fahrzeuge der neuen Clubsportserie sind mit einem umfangreichen Sicherheitspaket (z. B. Eingeschweißte Sicherheitszelle, Schalensitz, Renngurte, Feuer-löschanlage) ausgestattet und sind technisch identisch. So entscheidet alleine das fahrerische Können der Piloten über ihre Platzierung.

Die MINI CHALLENGE 2004 besteht aus insgesamt 13 Wertungsläufen, die im Rahmen von sieben Veranstaltungen ausgetragen werden. Nicht nur im Rahmen des 24-Stunden-Rennens am Nürburgring fuhren die Teilnehmer vor großer Zuschauerkulisse. Auch bei den Rennen im Umfeld der Formel 1 (Großer Preis von Belgien, Spa-Francorchamps), der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) und der Tourenwagen-Europameisterschaft (ETCC) erwartet die Pilotinnen und Piloten der MINI CHALLENGE eine einzigartige Atmosphäre.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten