Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.06.2004, 21:32     #4
c1helfer   c1helfer ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Guatemala City
Beiträge: 6.002

Aktuelles Fahrzeug:
E21
Zitat:
Original geschrieben von JD
Es reicht eine Tageskurzulassung von exakt 24 Stunden auf die Firma was natürlich auch bedeutet Anmeldung, Kennzeichen und Versicherung usw. vorzunehmen.

Zum Zeitpunkt der Anmeldung erhält der Händler den Kfz Brief samt Schein (Vorder- und Rückseite) gefaxt, mit dem Hinweis auf die Zulassung bekommt der Händler die volle Förderung.
Wqarum sollte die Firma seinem Arbeitgeber das Auto verkaufen wenn sie dort bilanztechnisch uU Nachteile. Abgesehen von dem Aufwand. Va greift dort uU der Tatbestand des geldwerten Vorteils der durch AG und AN versteuert werden muss. (Du willst das Auto jarabbatiert am betsen 1:1 zum EK preis oder)

Glaube nicht dass das durchgeht und sich das AG darauf einlässt
Mit Zitat antworten