Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2004, 19:14     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Motorrad lüftet den Schleier: Der Hochleistungssportler K 1200 S

München. Lange wurde spekuliert, nun ist es offiziell: BMW Motorrad bringt noch in diesem Jahr ein völlig neues, faszinierendes Hochleistungs-Motorrad im Sportsegment auf den Markt, die K 1200 S.

Die K 1200 S wurde von Anfang an konsequent als Sportmotorrad konzipiert und ist ein eigenständiges Motorrad innerhalb der K-Familie; radikal neu und mit einer noch nie da gewesenen Fülle von Innovationen. Es ist ein Sportler, der höchste Fahrpräzision bietet, eine einzigartige Agilität sowie Kraft im Überfluss aufweist. Im Leistungsgewicht auf Wettbewerbsniveau und nahezu 50% besser als die K 1200 RS, bleiben bei der K 1200 S hinsichtlich der Fahrleistungen keine Wünsche offen.

Die Fahrwerksauslegung der K 1200 S überrascht zusammen mit dem niedrigen Gewicht durch ein spielerisches Handling; und beides sorgt auch für eine sichere und souveräne Beherrschung dieses Kraftpaketes unter allen Bedingungen.

Angetrieben von einem quer eingebauten, exakt 1157 cm³ großen Vierzylinder-Reihenmotor mit integriertem Getriebe nimmt diese Maschine durch seine perfekte Gesamtkonzeption in Verbindung mit dem Leichtbau-Kardanantrieb eine Alleinstellung unter den Sportmotorrädern ein.

Die extrem stark nach vorn (55°) geneigte Zylinderbank ergibt einen niedrigen Schwerpunkt. So konnte in Kombination mit der geometrischen Gesamtauslegung eine ideal ausgewogene Radlastverteilung von 50:50 Prozent erzielt werden. Durch eine Reihe konstruktiver Finessen baut der Motor ungewöhnlich schmal. Die Baubreite im Bereich der Kurbelwelle liegt etwa auf dem Niveau der 600er Motoren. Sie erlaubt nicht nur einen sehr tiefen Motoreinbau und trotzdem maximale Schräglagenfreiheit; sie ermöglicht auch eine schmale und sportliche Silhouette.

Das Drehvermögen des Motors reicht bis in fünfstellige Regionen, die Motorleistung liegt über 160 PS (über 117 kW). Beste Umweltverträglichkeit durch einen geregelten Drei-Wege-Katalysator und digitale Motorelektronik sind bei allen BMW Motorrädern schon seit Jahren Standard. Die Motorelektronik der K 1200 S basiert auf der neuesten Generation, wie sie Anfang des Jahres in der R 1200 GS vorgestellt wurde. Ebenfalls mit integrierter Klopfregelung und weiterentwickelt für Vierzylindermotoren stellt sie die fortschrittlichste Motorsteuerung dar, die es derzeit für Motorräder gibt.

Auch im Fahrwerk zeigt sich die neue K 1200 S höchst innovativ. Eine revolutionäre Vorderradführung mittels zweier paralleler Lenker - ohne Teleskopführung - gewährleistet ein überaus sensibles Ansprechverhalten bei exzellenter Fahrpräzision, hervorragender Gesamtsteifigkeit und niedrigem Gewicht. Ebenfalls eine Weltneuheit im Serien-Motorradbau stellt das elektronisch einstellbare Fahrwerk dar.

Selbstverständlich ist die neue K 1200 S mit dem einzigartigen BMW Motorrad Integral ABS in der Teilintegralversion ausgerüstet. Im Zusammenspiel mit der EVO-Bremsanlage gewährleistet dieses System maximale Verzögerungswerte und damit sicheres Bremsen unter allen Fahrbahnbedingungen mit kürzesten Bremswegen.

Die neue BMW K 1200 S wird auf der INTERMOT in München im September diesen Jahres dem internationalen Publikum vorgestellt und etwas später auf den Markt kommen. Der Preis steht derzeit noch nicht fest. Alle bekannten Modelle der K-Familie, die K 1200 RS, die K 1200 GT und die K 1200 LT bleiben über 2004 hinaus weiter im Verkaufsprogramm.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten