Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2004, 18:57     #4
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
3. + 4. Lauf Formel BMW ADAC Meisterschaft - Ergebnisse

DTM Adria, 14.-16.5.2004, Adria International Raceway/Italien

Vettel fährt souverän zum dritten Sieg


Adria. Die Formel BMW ADAC Meisterschaft überzeugte am Adria International Raceway in Italien mit spannenden Rennläufen. Am Samstag siegte nach einem Wertungsausschluss des Erstplatzierten Mario Josten (Hückelhoven/HBR Motorsport) der Brasilianer Atila Abreu (BRA/Team ADAC Mittelrhein) vor Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) und Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport). Am Sonntag setzte sich Vettel gegen Abreu und Josten durch. Im Rennen um die Meisterschaft liegt Vettel nach vier von 20 Rennläufen mit 75 Punkten an der Spitze vor Abreu (49) und Buemi (47).

„Ich bin heute morgen um 5 Uhr noch einmal in aller Ruhe um die Strecke gejoggt“, verriet Vettel sein Erfolgsrezept, „jetzt freue ich mich über meinen dritten Saisonsieg.“ Der 16 Jahre alte Schüler wird jedoch schnell wieder vom Alltag eingeholt. In der kommenden Woche stehen wichtige Klassenarbeiten am Gymnasium an. „Wenn ich die Französisch-Klausur überstanden habe, bin ich heilfroh“, sagte der Nachwuchsrennfahrer. Auf das nächste Rennen freut sich der Mücke-Pilot trotz Schulstress. Die Formel BMW ADAC Meisterschaft startet vom 28. bis 30 Mai im Rahmen der Formel 1 auf dem Nürburgring (Großer Preis von Europa).

„Mein Rennwochenende verlief großartig. Einmal Erster, einmal Zweiter“, fasste Abreu seine Leistung auf dem Adria Raceway zusammen. Als Glückbringer an der Strecke halfen seine Eltern. Vater Joao und Mutter Alexandra waren extra aus Brasilien angereist, um ihren 16-jährigen Sprössling zu unterstützen.

„Heute konnte ich meine Leistung nochmals unter Beweis stellen“, sagte Josten nach seinem dritten Platz am Sonntag. Trotz eines nach einem Gerangel beschädigten Frontflügels fuhr die einzige Pilotin im Feld, Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport), bis auf Platz elf vor.

Der erst 15 Jahre alte Rookie Buemi überzeugte mit Platz drei und vier, ebenso wie Neueinsteiger Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg) mit den Positionen sieben und sechs. Bei seinem Heimrennen fuhr Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg) mit Platz neun und sieben zweimal in die Punkte. Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg), jüngerer Bruder von Formel-1-Fahrer Juan Pablo Montoya (BMW WilliamsF1 Team), landete in seinem vierten Formel-Rennen auf Rang 16.

Wertungsausschluss Mario Josten

In der Formel BMW ADAC Meisterschaft fahren in dieser Saison alle Teilnehmer mit dem Einheitsbenzin Shell Super Plus nach DIN EN 228. Bei dem Fahrer Mario Josten wurde ein nicht reglementsgerechter Kraftstoff festgestellt. Aus diesem Grund erfolgte für den dritten Meisterschaftslauf ein Wertungsausschluss durch die Sportkommissare. Das Team von Josten, HBR Motorsport, kündigte Berufung an.

Die aufgrund des Wertungsausschlusses veränderten Ergebnisse:

3.Lauf, Platzierungen:


1. Atila Abreu (BRA/Eifelland Racing),
2. Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg),
3. Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport),
4. Dominik Tiroch (AUT/HBR Motorsport),
5. Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg),
6. Christopher Wassermann (AUT/ADAC Mittelrhein),
7. Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg),
8. Michael Vorba (CZE/KUG DEWALT Racing),
9. Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg),
10. Sten Pentus (EST/KUG DEWALT Racing),
11. Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport),
12. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport),
13. Jan Charouz (CZE/Team Rosberg),
14. Martin Hippe (Essen),
15. Andre Pablo Sander (Marburg/Team Lauderbach Motorsport),
16. Andreas Ciecior (Nidderau/KUG DEWALT Racing),
17. Henri Karjalainen (FIN/Matson Motorsport),
18. Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing),
19. Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing),
20. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/4speed Media),
21. Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg),
22. Benjamin Leuchter (Duisburg/Josef Kaufmann Racing),
23. Michael Woller (Niederviehbach/4speed Media),
24. Michael Niemas (Groß-Gerau/Team Lauderbach),
25. Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg)

Ausschluss: Mario Josten (Hückelhoven/HBR Motorsport)

Meisterschaftsstand nach 3 von 20 Rennen:

1.Sebastian Vettel (55),
2. Sebastien Buemi (37),
3. Atila Abreu (34),
4. Dominik Jackson (31),
5. Chris Van der Drift (28),
6. Michael Vorba (11),
7. Dominik Tiroch (10),
8. Christopher Wassermann (9),
9. Adrian Zaugg (6),
10. Mario Josten (6),
11. Andreas Ciecior (4),
12. Martin Hippe (3),
13. Jan Charouz (3),
14. Fabio Onidi (2),
15. Federico Montoya (2),
16. Sten Pentus (1),
17. Marco Holzer (1)

4.Lauf, Platzierungen:

1. Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg),
2. Atila Abreu (BRA/Eifelland Racing),
3. Mario Josten (Hückelhoven/HBR Motorsport),
4. Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport),
5. Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg),
6. Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg),
7. Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg),
8. Dominik Tiroch (AUT/HBR Motorsport),
9. Andreas Ciecior (Nidderau/KUG DEWALT Racing),
10. Martin Hippe (Essen),
11. Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport),
12. Michael Vorba (CZE/KUG DEWALT Racing),
13. Jan Charouz (CZE/Team Rosberg),
14. Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing),
15. Benjamin Leuchter (Duisburg/Josef Kaufmann Racing),
16. Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg),
17. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport),
18. Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg),
19. Sten Pentus (EST/KUG DEWALT Racing),
20. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/4speed Media),
21. Henri Karjalainen (FIN/Matson Motorsport),
22. Michael Woller (Niederviehbach/4speed Media),

Nicht gewertet: Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing), Andre Pablo Sander (Marburg/Team Lauderbach Motorsport), Christopher Wassermann (AUT/ADAC Mittelrhein), Michael Niemas (Groß-Gerau/Team Lauderbach),

4.Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger in die Formel-Serie):

1. Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport),
2. Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg),
3. Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg),
4. Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing),
5. Benjamin Leuchter (Duisburg/Josef Kaufmann Racing),
6. Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg),
7. Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport),
8. Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg),
9. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/4speed Media),
10. Henri Karjalainen (FIN/Matson Motorsport),
11. Michael Woller (Niederviehbach/4speed Media)

Nicht gewertet: Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing), Andre Pablo Sander (Marburg/Team Lauderbach Motorsport)

Meisterschaftsstand nach 4 von 20 Rennen:

1. Sebastian Vettel (75),
2. Atila Abreu (49),
3. Sebastien Buemi (47),
4. Dominik Jackson (39),
5. Chris Van der Drift (34),
6. Mario Josten (18),
7. Dominik Tiroch (13),
8. Michael Vorba (11),
9. Christopher Wassermann (9),
10. Adrian Zaugg (6),
11. Fabio Onidi (6),
12. Andreas Ciecior (6),
13. Martin Hippe (4),
14. Jan Charouz (3),
15. Federico Montoya (2),
16. Sten Pentus (1),
17. Marco Holzer (1)

Punktestand Rookiewertung:

1. Sebastien Buemi (75),
2. Chris Van der Drift (65),
3. Adrian Zaugg (35),
4. Fabio Onidi (26),
5. Marco Holzer (25),
6. Federico Montoya (22),
7. Tim Sandtler (18),
8. Marcel Jeleniowski (18),
9. Benjamin Leuchter (15),
10. Andre Pablo Sander (12),
11. Henri Kajalainen (9),
12. Dominik Wasem (4)
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten