Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.05.2004, 21:06     #6
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
6. Die treibende Kraft

Im neuen MINI Cooper Cabrio sorgt der bewährte Vierzylinder-Motor aus dem geschlossenen MINI Cooper für Agilität und Fahrspaß. Der 1,6-Liter-Motor leistet bei 6 000 Touren 85 kW/115 PS und entwickelt bei 4 500 min–1 ein maximales Drehmoment von 150 Nm. Der Motorblock besteht aus geräusch- und schwingungsarmem Grauguss, der Zylinderkopf ist aus Aluminium. Pro Zylinder steuern vier Ventile mit hydraulischen Ausgleichselementen den Gaswechsel, betätigt werden sie über Rollenkipphebel von einer oben liegenden Nockenwelle. Deren Antrieb übernimmt eine wartungsfreie Steuerkette.


Sportlich und sparsam

Das MINI Cooper Cabrio mit 85 kW/115 PS erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h. Mit einem Leergewicht von 1175 Kilogramm (DIN) erreicht das Cabrio aus dem Stillstand nach nur 9,8 Sekunden Tempo 100. Der Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h ist im vierten Gang in nur 11,6 Sekunden absolviert. Der Kraftstoffverbrauch liegt im EU-Verbrauchsmittel bei 7,3 Litern.


Elektronisch gesteuert

Mit Hilfe der so genannten Drive-by-wire-Technologie wird die Gaspedalbetätigung des Fahrers in ein elektrisches Signal umgewandelt und an das Antriebsstrang-Steuergerät übertragen. Dieses sorgt in jedem Betriebszustand für maximale Leistung und minimale Emissionen. Das Steuergerät überwacht und optimiert außerdem das Motordrehmoment und gewähr-
leistet stets eine spontane Gasannahme.

Eine aktive Klopfregelung erlaubt es, den Motor mit bleifreiem Kraftstoff und Oktanzahlen zwischen 91 und 98 ROZ zu betreiben. Wie alle MINI Modelle erfüllt auch das neue Cabrio alle länderspezifischen Abgasgasnormen. In Ländern, die einen entsprechenden Steuervorteil ermöglichen, wird die EU4-Abgasnorm eingehalten. Eine Dieselversion ist derzeit nicht geplant.


Individuelle Wartungsintervalle

Wie bei allen MINI Modellen hängt auch beim MINI Cooper Cabrio die Länge der Wartungsintervalle von der Fahrweise ab. So steht der erste Wartungsdienst für den Motor je nach Beanspruchung nach 16 000 bis 20 000 km auf dem Programm. In Anschluss daran muss das Fahrzeug erst wieder nach 25 000 bis 30 000 Kilometern zum Service. Eine Anzeige im Tachometer informiert darüber, wann die nächste Inspektion fällig ist.


Schalten lassen

Das MINI Cooper Cabrio ist serienmäßig mit einem leichtgängigen Fünfgang-Schaltgetriebe ausgestattet. Die Gänge sind so abgestuft, dass das neue Cabrio seinen sportlichen Charakter besonders gut zur Geltung bringen kann.

Optional wird ab Ende 2004 auch ein stufenloses Automatik-Getriebe (CVT) mit Steptronic angeboten. Damit kann der flotte Viersitzer je nach Bedarf entweder im normalen Automatikbetrieb oder in einem sportlicheren Modus mit den Vorzügen eines halbautomatischen Sechsgang-Getriebes gefahren werden.
Mit Zitat antworten