Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.04.2004, 21:51     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Fahrer beim 24-Stunden-Rennen in Spa.

München, 21. April 2004. Gut drei Monate vor dem Start des 24-Stunden-Rennens im belgischen Spa am 31. Juli/1. August steht fest: Der Spanier Antonio Garcia und der Brite Andy Priaulx werden erstmals für BMW Motorsport einen solchen Marathon bestreiten. Sie verstärken die Mannschaft aus den beiden deutschen BMW Werksfahrern Dirk und Jörg Müller, Landsmann Hans-Joachim Stuck und dem Portugiesen Pedro Lamy, die alle vier bereits am 12./13. Juni mit dem bulligen BMW M3 GTR zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring starten werden.

Garcia und Priaulx empfehlen sich mit Langstreckenerfahrung und ihren Leistungen als BMW Piloten in der European Touring Car Championship (ETCC). Dort tritt Garcia 2004 bereits im zweiten Jahr für das BMW Team Italy-Spain an, Priaulx bestreitet seine zweite Saison im BMW Team Great Britain. Zudem verfügen beide über Erfahrung mit dem BMW M3 GTR vergleichbar starken Rennfahrzeugen. Garcia nahm im Rahmen seiner Einsätze in der FIA GT-Meisterschaft 2002 bereits an den 24 Stunden von Spa teil. Priaulx, der auch als Instruktor in der Formula BMW UK Championship für BMW tätig ist, startete mit V8-Supercars in Australien.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen: „Mit diesen Fahrern fühlen wir uns nun auch für Spa gut aufgestellt. Die Fahrerkombinationen für die Cockpits sind noch festzulegen. Der Spa-Einsatz birgt außergewöhnlich hohe Belastungen für das Team und die Fahrer. Außer Hans-Joachim Stuck und Pedro Lamy nehmen alle unmittelbar vor dem Start der 24 Stunden an den ETCC-Läufen 13 und 14 teil.“

Die beiden 24-Stunden-Fahrzeuge, zwei von BMW Motorsport in München entwickelte 500 PS starke BMW M3 GTR, werden vom selben Team eingesetzt wie die BMW 320i, mit denen Dirk und Jörg Müller für das BMW Team Deutschland in der ETCC antreten. In beiden Fällen führt die Mannschaft von Schnitzer Motorsport aus Freilassing Regie.

Unter der Ägide von Schnitzer-Teammanager Charly Lamm haben BMW Tourenwagen bereits fünf Mal die 24 Stunden von Spa gewonnen: 1985, ’86, ’88, ’90 und ’95. Insgesamt stehen für BMW 21 Gesamtsiege bei dem seit 1924 ausgetragenen Marathon in den Ardennen zu Buche.

Der BMW M3 GTR debütierte 2001 in der American Le Mans Series (ALMS) und siegte in allen Disziplinen: Jörg Müller gewann damals die Fahrermeisterschaft, BMW Motorsport siegte im Teamklassement, und BMW wurde Markenmeister in den USA.

Antonio Garcia (ESP)

Geboren am 5. Juni 1980 in Madrid (ESP). 1988–1996 Kartsport, 1994 Kart-Weltmeister Klasse Inter A. 1997 3. Platz Formel Campus Renault Elf, Kart-Europameister Formel A. 1998 6. Platz Open Fortuna by Nissan, 8. Platz Kart-WM Formel Super A. 1999 5. Platz Euro Open Moviestar by Nissan. 2000 1. Platz Open Telefonica. 2001 FIA GT-Meisterschaft, Klasse N-GT, Klassensieg bei den 24 Stunden von Spa, Internationale FIA Formel-3000-Meisterschaft.

2002 5. Platz World Series by Nissan, FIA GT-Meisterschaft, Klasse N-GT. 2003 8. Platz ETCC (BMW 320i). 2004 auch in der ETCC am Start.

Pedro Lamy (PRT)

Geboren am 20.03.1972 in Aldeia Galega, (PRT). 1978-1981 Mini Motorbikes in Portugal, Rundstrecke, Motocross, neun Meistertitel. 1988 portugiesischer Kartmeister. 1989 portugies. Formel-Ford-Meister. 1991 Formel Opel Europameister. 1992 Deutscher F3-Meister (elf Siege). 1993 2. Platz F3000-EM, F1-Debüt (Lotus). 1994 vier GP für Lotus. 1995 acht GP für Minardi, ein sechster Platz. 1996 F1 für Minardi. 1997 FIA GT-Meisterschaft (Porsche). 1998 FIA GT (Chrysler Viper), acht Siege. 1999 24 Stunden Le Mans (Mercedes), ALMS und ISRS (BMW). 2000 und 2001 DTM (Mercedes). 2001 und 2002 Sieg 24 Std. Nürburgring (Chrysler Viper). 2002 V8-Star (Jaguar) und 24 Std. Le Mans. 2003 Meister V8-Star (Jaguar), 24 Std. Nürburgring (Dodge Viper), 24 Std. Spa (Chrysler Viper), Gesamtfünfter.

Dirk Müller (DEU)

Geboren am 18. 11.1975 in Burbach, Siegerland. Kartsport ab 1989. Rennsiege in der Formel König und Formel Opel. 1996 Rennsieg Deutsche Formel-3-Meisterschaft. 1998 Gewinn Porsche Carrera Cup. 1998 und 1999 Klassenzweiter bei den 24 Std. Daytona. 1999 Klassenzweiter bei den 24 Std. Le Mans. 2000 Gewinn der ALMS-GT-Klasse. Seit 2001 BMW Werksfahrer. 2001 auf BMW M3 GTR ein Sieg in der ALMS. 2002 drei Siege auf BMW 320i in der ETCC, Gesamtvierter. 2003 zwei Siege auf BMW 320i in der ETCC, Gesamtfünfter. 2004 auch in der ETCC am Start.

Jörg Müller (DEU)

Geboren am 3.9.1969 in Kerkrade (NLD). 1988 Deutscher Formel-Ford-Meister. 1989 Gewinn Deutsche Formel Opel. 1990 Gewinn Formel-Ford-EM. 1991 Sieg Formel-3-GP Monaco. 1993 Sieg F3-GP Macau. 1994 Deutscher F3-Meister. 1995 ADAC Supertourenwagen-Cup (BMW). 1996 F3000-Europameister, Sieg 24 Std. Spa (BMW). 1997 bis 1999 Formel-1-Testfahrer, u.a. BMW. 1999 Sieg 12 Std. Sebring (BMW V12 LMR). 2000 zwei Siege ALMS (BMW V12 LMR). 2001 Gewinn GT-Klasse ALMS (BMW M3 GTR). 2002 Platz zwei ETCC, vier Siege (BMW 320i). 2003 fünf Siege auf BMW 320i in der ETCC, Gesamtzweiter. 2004 auch in der ETCC am Start. 24-Std.-Rennen: drei Starts Le Mans, vier Starts Nürburgring, ein Start Daytona und Spa.

Andy Priaulx (GBR)

Geboren am 8. August 1974 in Guernsey (Kanalinseln). 1984 Kartsport. 1990 Motocross-250 ccm-Meister (Kanalinseln). 1995 1. Platz RAC MSA britische Bergmeisterschaft. 1996 Formel Renault. 1997 Förderkandidat britische Formel-3-Meisterschaft. 1998 Renault Spider Cup, 2. Platz Formel Palmer Audi Winterserie. 1999 1. Platz Renault Spider Cup, BTCC-Testfahrer für Renault Williams, Vauxhall und Ford. 2000 und 2001 Britische F3-Meisterschaft und F3-Rennen in Macau und Korea. 2002 5. Platz britische Tourenwagen-Meisterschaft. Teilnahme an den australischen Langstreckenrennen „Bathurst 1000“ und „Queensland 500“ (Holden TWR). 2003 drei Siege auf BMW 320i in der ETCC. 2004 auch in der ETCC am Start.

Hans-Joachim Stuck (DEU)

Geboren am 1. 1.1951 in Garmisch-Partenkirchen. 1970 Sieg 24 Stunden Nürburgring (BMW 2002ti). 1972 Sieg 24 Stunden Spa, Deutscher Rennsport-Meister. 1974 Platz zwei Formel-2-EM (March BMW). Insgesamt 74 Formel-1-GP. 1979 Sieg Procar-Serie (BMW). 1985 Sportwagen-Weltmeister. 1986 Platz zwei Sportwagen-WM, Siege Le Mans und Sebring. 1987 zweiter Sieg in Le Mans (bis 1998 insgesamt 18 Starts in Le Mans). 1988 Sieg 12 Std. Sebring. 1990 Deutscher Tourenwagen-Meister. 1993 Gewinn IMSA-Supercar-Serie. 1998 Sieg 24 Std. Nürburgring (BMW 320d). 1999/2000 Klassensiege ALMS (BMW M3 GT). 2001 Klassensiege ALMS (BMW M3 GTR). 2003 im BMW Einsatz in den USA und bei den 24 Std. Nürburgring. Bisher 51 Starts bei 24-Std.-Rennen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten