Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.04.2004, 19:38     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Group bekräftigt Absatzprognose - Wechsel im Vorsitz des Aufsichtsrats geplant

März absatzstärkster Monat in der Unternehmensgeschichte

München. Die BMW Group hat im März 2004 nach vorläufigen Zahlen insgesamt rund 113.000 Automobile an Kunden ausgeliefert (Vj.: 106.972). Damit ist dies der absatzstärkste Monat in der Unternehmensgeschichte, noch nie hat die BMW Group in einem Monat mehr Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce abgesetzt.

Im ersten Quartal 2004 liegt der Automobilabsatz voraussichtlich bei rund 265.000 Automobilen (Vj.: 261.570). Das Unternehmen hat somit den bisherigen – hauptsächlich durch die zum Jahreswechsel erfolgte Produktionsunterbrechung im Werk München bedingten – Absatzrückgang bereits per März aufholt, das Plus gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres liegt bei über einem Prozent.

Vor diesem Hintergrund bleibt das Unternehmen für den weiteren Geschäftsverlauf zuversichtlich. Die BMW Group geht unverändert davon aus, im Jahr 2004 eine weitere Steigerung im Automobilabsatz zu erreichen; bei allen Marken werden neue Höchstwerte erwartet.

Neuwahl des Aufsichtsrats der BMW AG

Im Rahmen der Hauptversammlung der BMW AG am 13. Mai 2004 findet turnusgemäß die Neuwahl der Aufsichtsratsmitglieder der Kapitalseite statt.

Bereits nach der Aufsichtsratssitzung am 11. März 2004 wurde bekannt gegeben, dass folgende Mitglieder des Aufsichtsrates zur Wiederwahl vorgeschlagen werden:

Volker Doppelfeld, Arthur L. Kelly, Susanne Klatten, Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. mult. Hubert Markl, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Dr.-Ing. E.h. Joachim Milberg, Stefan Quandt, Prof. Dr. Jürgen Strube, Dr. oec. publ. Hans-Dietrich Winkhaus.

Für eine Wiederwahl in den Aufsichtsrat kandidieren nicht mehr:

Prof. Dr. Bernd Fahrholz, Dr.-Ing. Dieter Soltmann.

Neu zur Wahl in den Aufsichtsrat werden vorgeschlagen:

Franz Markus Haniel, Mitglied der Geschäftsführung Giesecke und Devrient GmbH, und Wolfgang Mayrhuber, Vorsitzender des Vorstandes Deutsche Lufthansa AG.

Die Vertreter der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat wurden bereits am 2. März 2004 durch die Delegiertenversammlung gewählt.

In Ergänzung zur vor kurzem erfolgten Veröffentlichung der Tagesordnung der Hauptversammlung im Bundesanzeiger teilt das Unternehmen mit, dass sich Volker Doppelfeld, der für die Wiederwahl in den Aufsichtsrat vorgesehen ist, im Hinblick auf die Altersregelung des Gremiums entschieden hat, nicht mehr für den Vorsitz des Aufsichtsrats zu kandidieren.

Der Aufsichtsrat hat sich einvernehmlich dafür ausgesprochen, dass in der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats in seiner neuen Besetzung nach der Hauptversammlung vorgeschlagen wird, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Dr.-Ing. E.h. Joachim Milberg zu seinem Vorsitzenden zu wählen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten