Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.03.2004, 17:47     #8
cornholiho   cornholiho ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02/2004
Beiträge: 80
Zitat: "Es wird wahrscheinlich vorerst keinen Nachfolger geben. War alles nur taktisches Verhalten um den Marktwert hochzuhalten."

Wie gut das der liebe Ralfie, bzw. sein Herr und Meister Weber wenigstens beim Taktieren gut sind... nach den durchschnittlichen Leistungen und der hohen Fehlerquote von Herrn SchumiII in den letzten Jahren hat er das ja auch dringend nötig!

Williams sollte sich wieder einen Fahrer holen, der leistungshungrig ist und nicht z.B. seinen großen Bruder im Rennen brav vorbeiläßt, bzw. nicht überholt!

Dann lieber so'nen leicht durchgeknallten Montoya, der FÄHRT zumindest noch Rennen!


Und das Frank Williams seine Fahrer "...nicht gut behandelt..." ist meiner Meinung nach Quatsch. Er läßt sich halt nicht übertriebene Gagen für Fahrer aufdrängen, wenn diese nicht die entsprechende Leistung dafür bringen und nur PR-mäßig professionell auftreten! Und Kritik (auch öffentliche) an diesen höchstbezahlten Fahrern ist meiner Meinung auch o.k.!

Zitat Williams: "Fahrer kommen und gehen, Williams bleibt."

Außerdem ist ihm hoch anzurechnen, daß er in seinem Team keine Stallregie duldet; selbst wenn er mal dadurch sogar 'ne WM verloren hat!
Was die Herren bei Fiat da regelmäßig abziehen, ist doch kein RENNSPORT mehr. Auch wenn sie immer behaupten, F1 wäre ein Teamsport. So'n Quatsch, das hätte mal einer zu Lauda, Piquet, Prost oder Senna gesagt...!
Die F1 an sich hat dadurch jedenfalls großen Schaden genommen. Das wird man in der Post-SchumacherI-Ära noch sehen!

Geändert von cornholiho (22.03.2004 um 17:49 Uhr)
Mit Zitat antworten