Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.02.2004, 13:02     #3
Hendrik   Hendrik ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2001
Beiträge: 3.553

Aktuelles Fahrzeug:
E36 Cabrio; 280 GE
@Hermann: Danke vielmals

So, jetzt aber in medias res:

Das Vertragsgeplänkel bei Williams ist sicher nicht soo toll für die Saisonvorbereitung. Erst schon dieser "Gag" von Montoya, frühzeitig für 2005 bei McLaren zu unterschreiben und jetzt noch der Grabenkampf zwischen RSC und Sir Frank. Bernie Ecclestone, der bei den Fahrerbesetzungen auch immernoch ein Wörtchen mitredet, hat nun wieder Villeneuve ins Gespräch gebracht für Williams. Obwohl ich sicher kein großer Fan von JV bin, schlecht fänd ich die Paarung RSC/JV nicht.

Ich bin jedenfalls schon gespannt wie ein Flitzebogen auf die Saison 2004. Den Testzeiten nach scheinen die Top-Teams Ferrari, McLaren, Williams und Renault ordentlich eng beieinander zu liegen, nur die Haltbarkeit bei McLaren scheint noch nicht so toll zu sein. Interessant in dem Zusammenhang ist auch, in wie weit BAR endlich zur Spitze aufschließen kann, denn dieses Jahr fahren sie ja nicht mehr mit den Ach-so-schlechten Bridgestone-Reifen, sondern ebenfalls mit den "Winner-Pneus" von Michelin. Sollte BAR auch mit den Reifen wieder nur mittelmäßig liegen (was ich erwarte) wird sich hoffentlich diese Saison der Reifenhype mal wieder etwas legen.

Mein erster Tip sieht so aus:

Ferrari und Williams werden es sich gehörig geben beim ersten Rennen. Williams legt vielleicht die etwas bessere Performance hin, Ferrari gewinnt dann aber doch wegen besserer Fahrerleistung. Renault dahinter mit etwas Abstand, McLaren mit Ausfall und/oder mittelmäßiger Leistung.

Gruss
Hendrik
__________________
Seit der Erfindung des Commodore C64 starben mehr Menschen beim Bingo als bei Killerspielen. - Fakten, die man kennen sollte.
Mit Zitat antworten