Thema: 3er / 4er allg. AUsbrechen des Hecks...
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2001, 20:24     #24
Nobs   Nobs ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-49xxx
Beiträge: 607

Aktuelles Fahrzeug:
328 Ci E46
Hallo Zeitgeist,

der Umstieg vom Fronttriebler auf einen Hecktriebler ist schon ziemlich haarig. Vor allem, wenn man gerne mal eine schöne Kurve etwas schneller angeht.
Der Fronttriebler ist im Grenzbereich sehr gut zu beherrschen. In zu schnell angefahrenen Kurven fangen die Reifen an zu pfeifen und er schiebt über die Vorderräder, aber mit Gas wegnehmen und weiter einschlagen läßt sich auch eine solche Kurve noch kriegen.
Anders beim BMW.
Ich habe meinen ersten BMW (318i Limo) ca. 4 Wochen nach dem Kauf an die Leitplanke gesetzt. Die ersten zwei Wochen bin ich vorsichtig gefahren, doch dann dachte ich, jetzt weiß ich wie der Hecktriebler reagiert und habe mal in der ein oder anderen Kurve den Grenzbereich getestet.
Meinen zweiten BMW (ein wunderschönes giallo-gelbes Coupe) hab ich dann ca. 2Jahre unfallfrei gefahren. Ich dachte dann auch, aus dem ersten Unfall hab ich gelernt, jetzt weiß ich aber ganz sicher wo die Grenzen liegen. Naja, Irrtum! Bin in einer schönen Linkskurve ins Schleudern geraten und hab mich mit einem zweifachen Überschlag im Dreck gesudelt.
Jetzt habe ich DSC und hoffe, daß so etwas damit erledigt ist. Warten wir´s ab.

Fazit: Sei bloß vorsichtig, die BMWs sind wirklich richtige Heckschleudern. Und, wenn Du denkst, Du beherrschts den BMW, dann wird er Dich garantiert abwerfen.

Gruß
Nobs
__________________
BMW = Bring Mich Werkstatt - Es stimmt tatsächlich!!!
Mit Zitat antworten