Thema: 3er / 4er allg. 2-3 kleine Problemchen 328i E36
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.11.2001, 13:25     #1
Gonzo   Gonzo ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Gonzo

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: CH-41XX BL
Beiträge: 8.218

Aktuelles Fahrzeug:
E46 M3 Coupé (Jg. 01) + E88 125i (Jg.09) + E91 325xi (Jg.06)

BL XXX XXX
2-3 kleine Problemchen 328i E36

Um es gerade vorneweg zu nehmen, er geht nächsten Montag eh in die Garage. Wollte aber trotzdem vorher euch mal Fragen, ob die Sachen bekannt sind, resp. was gemacht wurde. Kann dann auch nacher schreiben, ob und wie sie die Probleme behoben haben. Der Ölservice ist zwar noch 2 grüne Striche weg, aber da ich noch bis Ende Februar 2002 Garantie habe (Euro Plus) möchte ich das nicht erst kurz vor Ablauf erledigen (wer weiss, vielleicht kommt ja noch was). Es sind keine gravierenden Probleme, der Wagen läuft sonst einwandfrei. Also, folgende Sachen habe ich der Werkstatt zum beheben genannt:

- Wenn der Wagen über Nacht gestanden hat, ist das Bremspedal am Morgen hart (wie wenn man ohne Motor ein paar mal auf die Bremse tritt). Ist mir schon von Anfang an aufgefallen, da beim 320er das nicht so war. Hab das dann der Garage gesagt, und die haben so auf Anhieb auch nicht gewusst, was das sein könnte. Das billigste und einfachste wäre, das Rückschlagventil zu wechseln (wollte es grad mit der Montage des ESD machen lassen, aber es ist das falsche Teil gekommen). Da die Garage gut 80km von mir entfernt ist und ich keine Lust hatte, extra desswegen nochmal dahin zu fahren, haben die es mir per Post geschickt und ich habs (mit Hilfe eines Automech. Kumpels) selbst eingebaut. Dies brachte Anfangs keine Besserung. Nach Wochen oder Monaten hatte ich das Gefühl, dass es dann aber besser wurde. Als ich dann allerdings im Herbst im Fahrtraining war (viele Vollbremsungen) verschlechterte es sich soweit, dass ich den Wagen auch nur 15`stehen lassen kann, und das Pedal ist hart. Am Tel. haben sie gemeint, sie werden dann wohl den Hauptbremszylinder wechseln. Anmerkung: Nach dem Starten des Motors war und ist immer alles normal, d.h. die Bremsen funkt. so, wie es sein sollte (zum Glück )

- Der Schaltknüppel geht in kaltem Zustand nicht in die Mitte zurück. Sobald ich am morgen mal in den 5ten geschaltet habe, und dann denn Knüppel nur in neutrale Mittelposition zurückziehe, steht er schräg nach rechts! Ist mühsam, denn wenn ich dann vom 2ten in den 3ten schalten will flutscht gleich der 5te rein! Zur Anmerkung: Sie haben beim Kauf die Schaltkulisse gewechselt (war durch den Fahrschulbetrieb etwas ausgeleiert). Sobald ich ein paar mal geschaltet habe und er etwas wärmer ist, geht alles ganz normal.

- Zu guter letzt noch das singende Getriebe oder Hinterachse. Hab aber diesbezüglich schon mal einen Thread eröffnet. Nochmal kurz erklärt. Im 5ten ist bei einer Geschw. von 90-100 und 2200-2400 U/min. eine Art Singen zu hören, welches über 2400 dann nicht mehr hörbar ist. Ist kalt und warm gut hörbar (wenn keine Musik läuft) und nur im 5ten. Überigens, beim Kauf gabs auch noch ne neue Kupplung.

Er hat überigens knapp 130tkm aufm Buckel und ist 3,5 Jahre alt.

So, mal sehn was ihr dazu meint. Wie gesagt, geht eh in die Werkstatt, aber vielleicht kann ich denen ja noch einen Tip geben.

Geändert von Gonzo (21.11.2001 um 15:14 Uhr)
Userpage von Gonzo Spritmonitor von Gonzo
Mit Zitat antworten