Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.10.2003, 16:01     #5
330   330 ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 1.875
JPM bleibt - angeblich
"Der WM-Dritte Juan-Pablo Montoya will 2004 vertragsgemäß in der Formel 1 weiter für BMW-Williams fahren. "Ich werde im nächsten Jahr für BMW-Williams fahren. Ich habe mit dem Team einen Vertrag bis Ende 2004", sagte der Kolumbianer auf einer Pressekonferenz in Bogota vor einem Benefiz-Kart-Rennen.

Damit erteilte der 28-Jährige den hartnäckigen Gerüchten um einen vorzeitigen Wechsel zu McLaren-Mercedes wieder einmal eine Absage. Angeblich soll sich der Kolumbianer mit dem "Silberpfeil"-Team bereits über einen Wechsel im übernächsten Jahr einig sein. In den letzten Wochen gab es immer wieder wilde Gerüchte, dass Montoya bereits in der Saison 2004 für McLaren-Mercedes fahren wird, obschon Kimi Räikkönen und David Coulthard dort bereits feste Verträge haben.

McLaren-Mercedes-Teamchef Ron Dennis versuchte bereits am Rande das Japan-Grand-Prix die Wogen zu glätten: "Es gibt keinen Zweifel", so der Engländer über den Einsatz von Coulthard in der Saison 2004. Mit der Bestätigung von Montoya dürfte dieses Thema vorerst vom Tisch sein.

"Für 2005 bin ich absolut frei. Ich muss auf alle Optionen schauen und dann entscheiden, was für mich das Beste sein wird, bei BMW-Williams zu bleiben oder zu einem anderen Team zu wechseln", sagte Montoya und räumte ein, dass es bereits Verhandlungen mit anderen Rennställen gab. "Offensichtlich hat es Gespräche mit anderen Teams gegeben. Das ist der Grund, warum es so viel Gerede gab", meinte Montoya."
quelle: http://www.f1total.com/news/03102901.shtml


hat jpm nett formuliert: "offensichtlich hat es gespräche mit anderen teams gegeben..."

offensichtlich besteht der gute frank w. auf erfüllung ausgehandelter verträge.
das ist die positive nachricht zwischen den obigen zeilen.
Mit Zitat antworten