Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.10.2003, 12:15     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
19. und 20. Lauf der Formel BMW ADAC Meisterschaft vom 4.-5.10.2003

Großer Preis der DTM, Hockenheimring:

Furioses Finale: Sieger auf allen Ebenen


Hockenheim. Im Saisonfinale der Formel BMW ADAC Meisterschaft sorgten die jungen Fahrer am Hockenheimring nochmals für reichlich Spannung. Am Sonntag siegte Sebastian Vettel (Heppenheim/Eifelland Racing) in einem abwechslungsreichen Rennen vor Timo Lienemann (Schorndorf/ADAC Berlin-Brandenburg) und Filip Salaquarda (CZE/Sonax-I.S.R.-Charouz). Den 19. Meisterschaftslauf am Samstag konnte Dominik Jackson (GB/ADAC Berlin-Brandenburg) vor Adrian Sutil (Gräfelfing/HBR Motorsport) und Vettel für sich entscheiden.

Die beiden Titelträger standen bereits vor dem Wochenende fest. Maximilian Götz (Uffenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) wurde Formel BMW ADAC Meister 2003, Sebastian Vettel sicherte sich als bester Neueinsteiger in die Formel-Serie den Titel des Rookie-Meisters. „Obwohl ich am Wochenende mit den Plätzen fünf und acht nicht mehr auf dem Podium stand, bin ich mit meiner Saison vollkommen glücklich“, sagte der 17 Jahre alte Götz. Ähnlich freute sich auch Vettel: „Für mich war es ein sehr gutes Jahr. Es lief nicht immer optimal, aber ich stehe ja noch am Anfang.“
Hinter Götz und Vettel platzierte sich Robert Kath (Plauen/ADAC Sachsen) auf Rang drei der Abschlusstabelle. „Ich war super aufgeregt, denn Devaney hätte mich am Sonntag noch abfangen können“, erzählte Kath. Michael Devaney (IRL/Team Rosberg) wurde im Finallauf in eine Kollision mit Pole-Setter Dominik Jackson, Lokalmatador Andreas Wirth (Waghäusel/ADAC Berlin-Brandenburg) und Adrian Sutil verwickelt. Die Piloten kehrten zu Fuß an die Box zurück.

Die Saisonbilanz fällt für viele der rund 30 Fahrer äußerst positiv aus. Insgesamt trugen sich in 20 Rennläufen sieben verschiedene Gewinner in die Siegerlisten ein. Götz errang sechs, Vettel fünf, Michael Devaney drei und Robert Kath und Dominik Jackson (GB/ADAC Berlin-Brandenburg) jeweils zwei Rennsiege. Christopher Wassermann (AUT/Josef Kaufmann Racing) und Michael Vorba (TCH/American Bull Racing) fuhren einmal ganz oben auf das Podest.

Über ein von BMW und ADAC ausgeschriebenes Förderpaket für die nächste Saison können sich die beiden Besten der Rookie-Wertung freuen. Neben dem 16 Jahre alten Vettel heimste der Brasilianer Atila Abreu 50 000 Euro Nachwuchsunterstützung ein. „Auf meine Saisonleistung bin ich schon ein bisschen stolz. Eine tolle Serie“, sagte ein strahlender Abreu zum Abschluss.

20. Lauf, Platzierungen:

1. Sebastian Vettel (Heppenheim/Eifelland Racing),
2. Timo Lienemann (Schorndorf/ADAC Berlin-Brandenburg),
3. Filip Salaquarda (CZE/SONAX-I.S.R.-CHAROUZ),
4. Robert Kath (Plauen/ADAC Sachsen),
5. Erik Janis (CZE/ Sonax-I.S.R.-Charouz),
6. Martin Hippe (Essen/MIS Motorsporttechnik),
7. Atila Abreu (BRA/Team Rosberg),
8. Maximilian Götz (Uffenheim/ADAC Berlin-Brandenburg),
9. Christian Paar (AUT/Josef Kaufmann Racing),
10. Mario Josten (Hückelhoven/springbok Motorsport),
11. Niclas Königbauer (Schwarmstedt/MIS Motorsporttechnik),
12. Sebastian Riedel (GER/springbok motorsport),
13. Davide Rigon (ITA/Team Lauderbach Motorsport),
14. Andreas Ciecior (Nidderau),
15. Christian Bakkerud (DEN/Team Rosberg),
16. Jan Charouz (Eifelland Racing),
17. Christopher Wassermann (AUT/Josef Kaufmann Racing),
18. Salvatore Gangarossa (ITA/KUG/DEWALT Racing),
19. Hanno Hess (Hückelhoven/ADAC Nordrhein),
20. Natacha Gachnang (SUI/Team Natacha Gachnang)

Nicht gewertet:

Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg), Adrian Sutil (Gräfelfing/HBR Motorsport), Michael Devaney (IRL/Team Rosberg), René Rast (Steyerberg/ KUG/DEWALT Racing), Andreas Wirth (Waghäusel/ADAC Berlin-Brandenburg), Vladimir Labazov (RUS/springbok motorsport)

In der Runde zur Startaufstellung ausgeschieden: Michael Vorba (CZ/American Bull Racing)

20. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger in die Formel-Serie):

1. Sebastian Vettel (Heppenheim/Eifelland Racing),
2. Erik Janis (CZE/ Sonax-I.S.R.-Charouz),
3. Atila Abreu (BRA/Team Rosberg),
4. Mario Josten (Hückelhoven/springbok Motorsport),
5. Davide Rigon (ITA/Team Lauderbach Motorsport),
6. Andreas Ciecior (Nidderau),
7. Jan Charouz (CZE/Eifelland Racing),
8. Christopher Wassermann (AUT/Josef Kaufmann Racing),
9. Salvatore Gangarossa (ITA/KUG/DEWALT Racing),
10. Natacha Gachnang (SUI/Team Natacha Gachnang)

Nicht gewertet: René Rast (Steyerberg/KUG/DEWALT Racing)

Meisterschaftsstand nach 20 von 20 Rennen:

1. Maximilian Götz (259),
2. Sebastian Vettel (216),
3. Robert Kath (151),
4. Michael Devaney (140),
5. Timo Lienemann (111),
6. Adrian Sutil (86),
7. Michael Vorba (77),
8. Dominik Jackson (77),
9. Atila Abreu (77),
10. Andreas Wirth (68),
11. Robby Coleman (63),
12. Christopher Wassermann (62),
13. Filip Salaquarda (49),
14. Aki Rask (43),
15. Christian Paar (36),
16. Niclas Königbauer (21),
17. Davide Rigon (14),
18. René Rast (14),
19. Natacha Gachnang (13),
20. Erik Janis (12),
21. Mario Josten (9),
22. Christian Engelhart (8),
23. Martin Hippe (6),
24. Christian Bakkerud (5),
25. Erez Liven (2),
26. Andreas Ciecior (1)

Punktestand Rookiewertung:

1. Sebastian Vettel (301),
2. Atila Abreu (241),
3. Michael Vorba (213),
4. Christopher Wassermann (192),
5. René Rast (133),
6. Davide Rigon (116),
7. Mario Josten (109),
8. Andreas Ciecior (65),
9. Natacha Gachnang (55),
10. Erik Janis (53),
11. Jan Charouz (44),
12. Erez Liven (31),
13. Heinrich Ostertag (24),
14. Salvatore Gangarossa (22)
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten