Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.10.2003, 21:51     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Group baut Vertriebsorganisation weiter aus

Neue Tochtergesellschaft in Irland eröffnet

Dublin. Im Rahmen des Ausbaus ihrer internationalen Marktpräsenz hat die BMW Group die direkte Marktverantwortung jetzt auch in Irland übernommen. Die mittlerweile erreichte Marktposition der BMW Group wie auch das vorhandene Potential legten nahe, die Wholesale-Aktivitäten selbst zu übernehmen und damit das Verhältnis zu den Händlern vor Ort zu stärken. Die Ziele des Unternehmens lassen sich besser und kundengerechter erreichen, wenn das Unternehmen selbst auf einem Markt präsent ist. Auch die zum 1. Oktober durch die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) geänderten Rahmenbedingungen für den Automobilvertrieb in Europa haben die Entscheidung für eine eigene Vertriebsgesellschaft in Irland befördert.

Die Präsenz der BMW Group mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft bedeutet in der Praxis, dass das Unternehmen Funktionen wie Preis- und Produktstrategie, Marketing, Service und das Sicherstellen einer effizienten Handelsorganisation in die eigene Organisation eingliedert. Das ist heute weltweit bereits in 32 Ländern der Fall. „Dabei bleibt auch in Irland der selbständige Händler der zentrale Pfeiler des BMW Group Vertriebssystems. Unternehmerischer Antrieb und Nähe zum Kunden – das sind die Erfolgsformeln in allen Märkten“, so Dr. Michael Ganal, Vorstandsmitglied der BMW AG für Vertrieb und Marketing.

Die Leitung der BMW Group Tochtergesellschaft in Irland hat Conrad Schmidt übernommen. Schmidt kennt sowohl das Geschäft in der Zentrale des Unternehmens als auch in den Vertriebsgesellschaften. Er ist 43 Jahre alt und startete seine Laufbahn bei der BMW Group 1990. Hier arbeitete er seitdem unter anderem als Leiter Marketingstrategie bei der BMW Group Vertriebsgesellschaft Südafrika und als Produktmanager in der BMW Group Zentrale in München. Schmidt startete seine Tätigkeit in Irland parallel zum Launch eines Schlüsselproduktes: Die ersten Exemplare der neuen BMW 5er Reihe, einem Kernmodell der BMW Produktpalette, werden in dieser Woche an irische Kunden ausgeliefert.

Die BMW Group ist auf dem irischen Markt seit 1967 präsent. Mit Frank A. Keane als Importeur hatte das Unternehmen für seine Wholesale Aktivitäten einen besonders kompetenten Partner vor Ort. Er steigerte in Zusammenarbeit mit irischen BMW und MINI Händlern den Absatz allein in den letzten 10 Jahren von 600 Automobilen auf 4.400 Einheiten im Jahr 2002. Im gleichen Zeitraum konnte der Absatz von BMW Motorrädern von 15 auf 147 Einheiten fast verzehnfacht werden. Frank Keane wird dem Unternehmen mit einem eigenen Handelsbetrieb im Norden von Dublin verbunden bleiben.

Gleichzeitig mit Irland hat die BMW Group zum 1. Oktober 2003 auch die Marktverantwortung in Griechenland, Dänemark und Luxemburg übernommen. Damit ist das Unternehmen jetzt in fast allen EU-Staaten mit einer eigenen Vertriebsorganisation vertreten. Mit Portugal wird ab Anfang 2005 die Erschließung aller EU-Länder über eigene Tochtergesellschaften abgeschlossen sein.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten