Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.09.2003, 09:29     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Ab 2004 ist die Formula BMW USA am Start

Indianapolis (USA). Die Internationalisierung der Formel BMW hat die USA erreicht. Nach Championaten in Deutschland, Asien und Großbritannien wird es ab 2004 auch eine eigene Nachwuchsserie in Nordamerika geben.

14 Rennen an sieben Wochenenden auf Rennstrecken in den USA und in Kanada sind geplant. Der überwiegende Teil der Rennen wird im Sommer zwischen Juni und September stattfinden, um das Schuljahr der jungen Fahrer nicht zu stören. Fahrer im Alter von 16 bis 23 Jahren dürfen mit dem hochmodernen Formelfahrzeug in den USA antreten und haben die Chance auf Förderung von BMW Nordamerika. Der Sieger erhält ein Stipendium in Höhe von 50.000 US Dollar für die Teilnahme an der Formel BMW ADAC Meisterschaft in Deutschland im Folgejahr.

„Die Formel BMW hat sich als ideale Plattform für junge Talente aus dem Kartsport profiliert, die den Einstieg in eine Formelkarriere schaffen möchten”, sagt BMW Motorsport Direktor Mario Theissen. „Wir sind davon überzeugt, dass der Formel BMW der sicherste Monoposto seiner Klasse ist. Mit dieser Technik und unserem Schulungsprogramm möchten wir den Formelsport auch in den USA fördern.“

Das in Europa und Asien bereits bewährte Ausbildungsprogramm der Formel BMW wird auch in den USA umgesetzt. Dazu gehören Seminare und Trainings zu den Themen Fitness und Ernährung, Fahrzeugdynamik und –abstimmung, Fahrtechnik, Öffentlichkeitsarbeit, Rennstrategie, Sponsoren und Sportmanagement.

Tom Purves, Präsident von BMW Nordamerika, ist überzeugt: „Die Formel BMW USA bietet den jungen Fahrern wirklich ausgezeichnete Möglichkeiten, sich mit den vielfältigen Anforderungen des Sports professionell auseinanderzusetzen.” BMW Nordamerika verhandelt derzeit mit der CART-Organisation (Championship Auto Racing Teams) über Veranstaltungen im Rahmenprogramm sowie über einen Start anlässlich des Formel-1-Grand-Prix der USA 2004 in Indianapolis.

BMW ist bereits seit 1991 in der Talentförderung im Formelsport engagiert. Mit der Entwicklung des neuen Formel BMW wurde 2002 die Formel BMW ADAC Meisterschaft in Deutschland aus der Taufe gehoben. Seit 2003 findet die Formula BMW Asia statt, 2004 werden Serien in Großbritannien und den USA weitere Säulen des internationalen Nachwuchsprogramms bilden.

Der Formel BMW setzt vor allem bei der Sicherheitstechnik Maßstäbe. Der kleine Monoposto, von einem 140 PS starken BMW Motorradmotor auf bis zu 230 km/h beschleunigt, verfügt über ein Kohlefaser-Chassis, erfüllt die Anforderungen der deutlich stärkeren Formel-3-Fahrzeuge und hat mit der Eigenproduktion des BMW Formula Rescue Seat (Fors) sogar einen Formel-1-Standard weiter ausgebaut. Auch im Formel BMW werden die Fahrer den Wirbelsäulenschutz HANS (Head and Neck Support) tragen. Die BMW Tochter DesignworksUSA hat für die optische Anlehnung an das Formel-1-Chassis des BMW WilliamsF1 Teams gesorgt.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten