Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.08.2003, 21:10     #11
330   330 ist offline
Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 1.875
Gerhard Berger:

" BMW-Motorsportdirektor Gerhard Berger hat sich in einem Interview mit der 'Welt' wenig begeistert über die Politik von Mercedes in der Formel 1 geäußert. Demnach würden die Schwaben Mitarbeiter von der Konkurrenz mit finanziellen Lockangeboten abwerben: "Wenn uns Mercedes Leute abgeworben hat, lief das über einen heftigen Gehaltssprung. Wir sind inzwischen gewohnt, für Mercedes das Personal auszubilden. Bisher allerdings nur im technischen Bereich."

Das könnte sich jetzt ändern, denn bekanntlich hat McLaren-Mercedes für die Saison 2005 Juan-Pablo Montoya im Visier, angeblich hat der BMW-Williams-Pilot sogar schon einen Vertrag unterschrieben. Auf die Frage der 'Welt', ob der Kolumbianer bei den Silbernen bessere Perspektiven habe als bei Weiß-Blau meint der Österreicher: "Sportlich gesehen sicher nicht, finanziell bestimmt..."
quelle: http://www.f1total.com/news/03082505.shtml

da blitzt dann die grundhaltung von Frank Williams auf, lieber geld in die entwicklung der autos als in fahrer zu stecken.

allerdings ist berger so selbstkritisch, dass er zugibt ""Ich bin mein ganzes Leben immer des Gehalts wegen gewechselt..."
__________________
-.-
Mit Zitat antworten