Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.08.2003, 20:13     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Kostecki kommt - US-Amerikaner verstärkt Afterguard von ORACLE BMW Racing

Auckland/München. Mit John Kostecki hat ORACLE BMW Racing seine Segelcrew im Hinblick auf den den America’s Cup 2007 verstärkt. Kostecki, ein Weltklasse-Segler, der sich sowohl beim Ocean Racing als auch beim America’s Cup einen Namen gemacht hat, stellt neben Skipper Chris Dickson und Steuermann Gavin Brady die Afterguard von ORACLE BMW Racing. Der in San Francisco wohnhafte 39-jährige Segler führte als Skipper im Volvo Ocean Race 2001/02 das Illbruck Challenge-Team zum Sieg und hat zudem zehn Titel bei Segelweltmeisterschafen und eine Silbermedaille in der Soling-Klasse bei den Olympischen Spielen im Jahre 1988 gewonnen. Darüber hinaus kann Kostecki auf zwei America’s Cup-Kampagnen mit amerikanischen Syndikaten verweisen – 1995 im Team Young America, 2000 als Taktiker von AmericaOne.

Teamleiter Chris Dickson ist überzeugt, dass ORACLE BMW Racing mit der Verpflichtung von Kostecki dem Ziel, den nächsten America's Cup zu gewinnen, einen bedeutenden Schritt näher gekommen ist. „John Kostecki verfügt über ein ausgezeichnetes taktisches Verständnis. Er ist einer der weltbesten Taktiker und wir werden in höchstem Maße von seiner Erfahrung profitieren”, so Dickson, der hinzufügt: „ORACLE BMW Racing stellt ein starkes Team zusammen – mit der Bündelung all unseren Wissens und unserer Segelfähigkeiten wollen wir das bestmögliche Ergebnis erzielen.” Russell Green, Sailing Manager von ORACLE BMW RACING, hebt hervor: „Von Johns taktischem Verständnis profitiert unsere Afterguard beträchtlich. Dank seines Wissens und seiner Erfahrung wird er einen großen Teil zur erfolgreichen Durchführung der Kampagne beitragen– und zwar nicht nur auf dem Wasser.”

Kostecki ist überzeugt, dass sich ihm als Teammitglied von ORACLE BMW Racing eine „riesige” Chance biete, mit den besten Seglern der Welt zu segeln. „Ich habe mich ORACLE BMW Racing angeschlossen, weil es ein exzellentes Team ist ,das eine gute Chance hat, den America’s Cup zu gewinnen”, begeistert sich Kostecki und fügt hinzu: „Während all der Jahre meiner Segelkarriere ist es immer eines meiner Ziele gewesen, einmal den America’s Cup zu gewinnen. Teil dieses Teams zu sein, gibt mir die Möglichkeit, meine Fertigkeiten weiter auszubauen und mit Leuten zusammenzuarbeiten, die über einen großen Erfahrungsschatz, Begabung und Know-how verfügen – sowohl was das Segeln als auch das Management und das Geschäft anbelangt. Insgesamt ist ORACLE BMW Racing ein äußerst Erfolg versprechendes Team.”

Kostecki segelte bereits beim Erfolg in der Il Moro Trophy Regatta im Juli in San Francisco für ORACLE BMW Racing an Bord von USA76. „Es war großartig, gemeinsam mit Chris Dickson, Gavin Brady und Larry Ellison in einem America’s Cup Boot zu segeln”, so Kostecki und fügt hinzu: „Es hat auch Spaß gemacht, gemeinsam auf den Booten der Farr 40-Klasse zu segeln und dabei schon auf den nächsten America’s Cup hinzuarbeiten.” Nun freut sich der US-Amerikaner darauf, beim Moët Cup vom 15. bis zum 20. September in der San Francisco Bay mit ORACLE BMW Racing gegen das Schweizer Team Alinghi anzutreten – zur Neuauflage des diesjährigen Louis Vuitton Cup-Finales.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten