Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.08.2003, 10:37     #12
Gunnar   Gunnar ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Gunnar
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 7.249

Aktuelles Fahrzeug:
E30 325i, E46 330it LPG, E30 325i Cabrio
Die Leistung nimmt proportional zur steigenden Temperatur ab. Der Korrekturfaktur für die Motorleistung ist (bei Prüfstandsläufen):

Momentanleistung * 1013 mbar/Ist-Luftdruck * Wurzel((273+Ist-Temperatur)/293) = Nennleistung

Daraus folgt:

Momentanleistung = (Nennleistung * Ist-Luftdruck/1013 mBar) / Wurzel((273+Ist-Temperatur)/293)

Wie man sieht, steigt/sinkt die Leistung proportional zum Luftdruck und die Ansauglufttemperatur wirkt sich in der Wurzel aus. Die Normbedingungen sind 1013 mBar und 20 Grad Celsius.

Bei 40 Grad Aussentemperatur (und Normluftdruck) sind das beispielweise bei einem 170PS Motor:

(170 * 1013/1013) / Wurzel(313/293) = 164,5 PS.

Wie genau und zuverlässig diese Formel ist, weiss ich nicht, sie wird aber offiziell zur Errechnung des Korrekturfaktors eingesetzt.
Ich nehme mal an, dass bei (durch die Hitze) voll laufender Klimaanlage mehr Leistungsverlust zu verzeichnen ist.

@faxe318
Letztere wird wohl auch für einen spürbaren Mehrverbrauch bei extremen Temperaturen verantwortlich sein.
Userpage von Gunnar
Mit Zitat antworten