Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.08.2003, 07:57     #1
Schulanfaenger   Schulanfaenger ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2001
Beiträge: 306

Aktuelles Fahrzeug:
5er Touring
320d Leistung und die Sommerhitze

Hallo,

in einem anderen Thread haben wir ausgiebig über Leistungsprobleme des 320d diskutiert. Mir scheint,dass diese Probleme vor allem bei hohen Außentemperaturen auftreten. Logisch, der Ladeluftkühler kann bei hoher Temperatur nicht so gut kühlen, wodurch aufgrund des geringeren Sauerstoffgehaltes auch die Leistung des Motors sinkt...

Nun habe ich eine weitere Idee: der Schlauch vom Turbolader zum Ladeluftkühler ist relativ weich/flexibel. Bei hoher Außentemperatur und hoher Verdichtung/Ladedruck dürfte er sich eventuell etwas aufblasen (so meine Theorie) und den Ladedruckaufbau zeitlich etwas verzögern. Möglich, dass dieser Umstand nur geringe Auswirkungen hat, aber im ETK gibt es speziell für die "Länderausführung Tropen" bir BJ 09/01 einen anderen Ladeluftschlauch (doppelt so teuer). Und bei dem Modelle nach 09/01 ist wiederum eine andere Leitung (kein Schlauch lt.ETK) eingebaut, wobei es hier auch keine spezielle Tropen-Variante gibt.

Soweit die Theorie, nun meine Fragen:
1. Haben die 320d-Modelle nach Facelift die gleichen Probleme mit hohenAußentemperaturen? Ich gehe davon aus, dass der Motor/die Elektrik ansonsten i.O. sind (z.B. LMM, Turbo usw.).

2. Kann jemand mir auf andere Art erklären, warum es speziell für warme Länder einen anderen Luftschlauch geben sollte? Platzen die normalen etwa in der Hitze?

Man könnte sich ja den Schlauch mit der Tropen-Freigabe einbauen und hätte so weniger Probleme im Sommer? Wir haben ja mittlerweile schon tropische Temperaturen

Grüße
Andreas
__________________
_/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/

Driving BMW is real fun!

_/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/ _/
Mit Zitat antworten