Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.08.2003, 09:35     #118
330   330 ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 1.875
so wertet Trulli das überholmanöver von MS:

"F1Total.com) - Es war die 60. Runde des Großen Preises von Deutschland, als sich Michael Schumacher Jarno Trulli in der Haarnadelkurve zurecht legte und anschließend überholte, in dem er nicht zurücksteckte, als der Italiener dem Deutschen keinen Platz ließ und ihn somit neben die Strecke auf die Asphaltauslaufzone drängte. Der Weltmeister blieb voll auf dem Gas und konnte am Ende der Auslaufzone vor dem Renault-Fahrer wieder auf die Ideallinie fahren. Es war ein Überholmanöver, wie es Fans wie Experten fasziniert – weniger jedoch den Betroffenen Jarno Trulli.

Für den 29-Jährigen steht fest, dass das Manöver des Ferrari-Piloten nicht im grünen Bereich war: "Michael konnte mich überholen, als er ein Manöver vollführte, das nicht fair war", so der Rennfahrer aus Pescara gegenüber der 'Gazzetta dello Sport'. "Man hatte mir immer gesagt, dass man keinen Fahrer überholen darf, in dem man mit allen vier Rädern neben der Strecke ist und ich denke, dass jeder diese Regeln kennt, inklusive Michael. Als er auf die Strecke zurückkam, ließ ich ihm ausreichend Platz."

Interessant die folgende Aussage Trullis: "Briatore (Renault-Teamchef; d. Red.) sagte mir, dass er eine formelle Beschwerde einlegen wird, aber das war ja schlussendlich nicht notwendig."
quelle: f1total.com

was soll denn an dem manöver unfair gewesen sein? das verstehe ich nicht. oder war trulli einfach nur angefressen?
__________________
-.-
Mit Zitat antworten