Thema: 3er / 4er allg. Welcher geht besser?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.10.2001, 15:54     #19
Edwin   Edwin ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: A-9371 Brückl
Beiträge: 75

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 330dA
Zitat:
Original geschrieben von jan-m-power
Im Alltag spürt man beim Fahren das Drehmoment und nicht die Leistung. Wann bewegt man sein Auto schon zwischen 5500 und 6500 U/min ??? Höchstens mal für ein paar Sekunden...
Nein, das kann ich so nicht stehen lassen!
Im Alltag spürt man das Drehmoment, das an den Antriebsrädern anliegt, und nichts sonst! Ein Benziner ist wegen der höheren Drehzahlen kürzer übersetzt und damit relativiert sich das geringere Drehmoment des Motors wieder.

Aber ich pflichte insofern bei, dass der Durchzug am ehesten für subjektive Kraftentfaltung herhalten muß. Das heißt, ausschlaggebend ist der drehmomentstarke Bereich des Motors, die dazu passende Getriebeabstufung und, wichtig, das dazu passende Gefühl des Fahrers für Drehzahl und Gangwahl!

Was ich damit sagen will: Gib einem langjährigen Dieselfahrer einen Benziner, und er wird sagen, die Krücke geht unten nicht und hat keinen Bumms. Gib einen langjährigen Benzinfahrer einen Diesel, und er wird sagen, die Krücke hat ein Turboloch, brummt viel zu laut und geht oben nicht.

Ich sage dazu: Beide haben recht. Jeder muß für sich entscheiden, wie er lieber fährt!
Ich bin selbst zwischen Benziner und Diesel hin- und hergerissen. Derzeit pilotiere ich einen 330d und bin zufrieden. Kürzlich bin ich einen 323i gefahren und es hat ein paar Kilometerchen gedauert, bis ich mit dem Ding warm wurde. Aber dann hat der 323er auch Spaß gemacht. Anders halt, so mit hochdrehen und mehr schalten, aber durchaus lustig.

LG,

Edwin
Mit Zitat antworten