Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.07.2003, 13:40     #1
330   330 ist offline
Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 1.875
Montoya bereits 2004 zu Mercedes?

bei williams geht es wieder rund: wechselt montoya bereits 2004 zu mercedes?

"Montoya immer rotziger
Der BMW-Star handelt sich immer mehr Ärger mit seinem eigenen Team ein und liebäugelt offen mit der Konkurrenz. Juan Pablo Montoya provoziere seinen Rauswurf bei BMW-Williams, berichtete die Münchner „Abendzeitung“ am Mittwoch.

Zuerst habe er seinen Teamchef Frank Williams in Magny-Cours über Funk offen als „Schwächling“ bezeichnet, hieß es. Doch damit nicht genug: Dann habe er seinen Teamkollegen Ralf Schumacher auch noch bei den Regelwächtern verpfiffen – eine Todsünde im Motorsport. „Ralf hat bei gelber Flagge überholt“, brüllte er dem Blatt zufolge ins Mikro.

Beim letzten Rennen in Silverstone kokettierte er dann auch noch offen mit einem Angebot der Konkurrenz, das er von McLaren-Boss Ron Dennis erhalten haben soll. Seit Wochen werden ihm Kontakte zum Erzrivalen nachgesagt. Angeblich wolle Dennis den Südamerikaner nicht erst zur Saison 2005 in sein Team lotsen, sondern schon zur nächsten Saison freikaufen. Auch vor einer Ablöse von zehn Millionen soll er nicht zurückschrecken.

Bei Williams ist der neuerliche Montoya-Ärger sauer aufgestoßen. „Ich habe vom Mercedes-Interesse gehört“, wurde BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen zitiert. „Ein starkes Stück.“
quelle: focus, 23.07.03, 8:58 Uhr

...........................................................................

"Sollte jedoch Montoya tatsächlich schon 2004 zu McLaren-Mercedes gelockt werden oder gelockt worden sein, dann würde dies Frank Williams seinem Kollegen Ron Dennis nicht verzeihen: "Ron Dennis wäre sehr dumm, wenn er so falsch spielen würde", so Williams gegenüber der am Mittwoch erscheinenden Ausgabe der 'auto, motor und sport'. "Damit setzt er unsere Allianz in anderen Fragen aufs Spiel. Er würde einen Ehrenkodex verletzen. Ich handle nach dem Grundsatz: Fahrer und Sponsoren, die bei anderen Verträge haben, sind tabu."

Nach Informationen der 'Welt' lassen die Verantwortlichen von McLaren-Mercedes derzeit den Vertrag von Montoya überprüfen, um vielleicht doch eine Ablöse zahlen zu können. "Mit einer entsprechenden Summe ist da sicher eine Freigabe zu bekommen", so Niki Lauda gegenüber der 'Welt'. "Das ist dann erst mal die Sache zwischen Frank Williams und Ron Dennis, die beide für Fahrerfragen in den Teams zuständig sind." Der Österreicher glaubt, dass eine Ablösesumme in der Region von zehn Millionen Euro anzusiedeln ist."
quelle: http://www.f1total.com/news/03072212.shtml

kaum sind die verhandlungen zwischen BMW und Williams in trockenen tüchern, geht es an der nächsten ecke weiter.

da darf man gespannt sein.
__________________
-.-

Geändert von 330 (23.07.2003 um 13:52 Uhr)
Mit Zitat antworten