Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.07.2003, 18:25     #43
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Großer Preis von Großbritannien – 1. Qualifikation 18. Juli 2003

Wetter: bedeckt, gelegentliche Regentropfen, 17°Luft, 24°C Asphalt

Silverstone (GBR). Bei typisch englischem Wetter mit verhangenem Himmel und gelegentlichen Regentropfen erzielten Juan Pablo Montoya und Ralf Schumacher am Freitag im ersten Zeittraining zum Großen Preis von Großbritannien die Plätze zwei und drei für das BMW WilliamsF1 Team. Dieses Abschneiden beschert den Piloten gute Ausgangspositionen für das Abschluss-Qualifying am Samstag: Sie dürfen am Ende der Session auf die Strecke gehen, wenn der Belag normalerweise am griffigsten ist.

Juan Pablo Montoya: 2.

Chassis: FW25 06 (Ersatzchassis FW25 04)

Schnellste Runde: 1.19,749 min


Mein Auto hatte im Qualifying eine sehr gute Balance, es hat sich hervorragend angefühlt. Das freut mich besonders, nachdem ich am Vormittag gar nicht zufrieden war und dachte, das Qualifying würde richtig hart werden. Das Team hat einen guten Job gemacht. Dennoch hoffe ich, dass wir uns noch weiter steigern können, denn Ferrari scheint hier wirklich stark zu sein.

Ralf Schumacher: 3.

Chassis: FW25 07

Schnellste Runde: 1.19,788 min


Mein Auto lag nicht schlecht. Es hatte einen Hang zum Untersteuern, aber das können wir noch aussortieren. Das Einzelzeitfahren am Freitag ist ja noch nicht so entscheidend, da versucht man immer, eine sichere Runde zu fahren, um am Samstag eine vernünftige Ausgangsposition zu haben. Ferrari scheint hier sehr stark zu sein, damit habe ich allerdings gerechnet. Ich denke, die Streckencharakteristik und das Wetter hier in Silverstone kommen deren Gesamtpaket entgegen. Solch einen Rückstand hatten wir allerdings freitags schon häufiger, das ist nicht weiter belastend.

Sam Michael (Chief Operations Engineer, WilliamsF1):

Es war ein guter Start ins Wochenende. Ralf und Juan Pablo liegen beide weit vorn. Heute Abend werden wir Rennabstimmung und Strategie erarbeiten. Wir sind zuversichtlich, hier in Silverstone ein weiteres gutes Rennen zeigen zu können.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):

Die Rundenzeiten liegen sehr eng beisammen, die ersten acht Fahrer liegen innerhalb von nur einer Sekunde. Michael Schumacher hat seine Favoritenrolle bestätigt. Hinter ihm sind unsere beiden Fahrer optimal platziert. Der entscheidende Faktor im zweiten Qualifying wird das Wetter sein. Wir können nicht sicher davon ausgehen, dass alle Fahrer dieselben Bedingungen vorfinden werden.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten