Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.2003, 23:39     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Prinz Leopold von Bayern wird 60

Leopold von Bayern feiert mit illustren Gästen++++Einzigartige Motorsportkarriere auf BMW Fahrzeugen++++Bei Klassikrennen noch immer aktiv

Mit diesem Familiennamen musste er irgendwann zu BMW kommen: Leopold Prinz von Bayern, Rennfahrer-Legende und Repräsentant der Bayerischen Motoren Werke, wird 60 Jahre alt. Erst vor kurzem wurden seine Verdienste um den Motorsport einmal mehr gewürdigt, als ihm der ADAC das Sportabzeichen in Gold mit Brillianten verlieh. Am vergangenen Wochenende feierte der Jubilar mit zahlreichen Gratulanten, unter anderem auch König Carl XVI. Gustaf von Schweden, seinen Geburtstag am Tegernsee. Als Geburtstagsgeschenk der BMW AG stand ein BMW M1 Procar im „Wirte“-Design vor der Tür und lud zu einer Ausfahrt. Auch dieser bayerische Traumwagen feiert schließlich dieses Jahr ein besonderes Jubiläum: Er wird 25 Jahre alt.

Am Beginn der Karriere: Ärger mit dem Gärtner
Schon als Achtjähriger hatte der Spross der süddeutschen Adelsfamilie beschlossen, Rennfahrer zu werden – auf dem Schoß des Chauffeurs sitzend und lenkend. Anderthalb Jahre später waren die Pedale eines VW Käfer für ihn erreichbar, was zu deutlichen Traktionsspuren auf den geharkten Kieswegen des Schlossparks führte. „Dafür gab’s Schelte, der Gärtner und mein Großvater waren verärgert“ erinnert er sich, heute selbst vierfacher Vater.

Der Tadel vermochte freilich nichts am Vorhaben des aristokratischen Nachwuchses zu ändern. Allerdings versagte die Familie jede Unterstützung. „So fing ich an, mit meinem Alltagsauto, einem Opel Kadett, Bergrennen zu fahren“, erzählt der Motorsportler, dem jeder Standesdünkel fremd ist. „Damit war aber nicht viel zu holen. Endlich konnte ich meinen Onkel becircen, mir einen Kredit zu geben, von dem ich mir einen Mini Cooper kaufen konnte.“ Wenig später wurde der damalige Mini-Produzent British Leyland auf das Nachwuchstalent aufmerksam. Der erste Werksfahrer-Vertrag war unterschrieben und „Poldi“, wie er allseits genannt wird, verlagerte die Suche nach der Haftgrenze auf die Rundstrecke.

Mit blauem Blut zur Mille Miglia
Die späten siebziger Jahre nennt er die schönste Zeit seiner Rennfahrer-Karriere, vor allem der BMW M1 hatte es ihm angetan. Auch die Einsätze mit Porsche in der Sportwagen-Weltmeisterschaft hat er genossen. Seit 1993 ist der Routinier auch im historischen Motorsport für BMW aktiv. „Das hat seinen eigenen Reiz“, gesteht Poldi, und er strahlt, wenn die Sprache auf seine Starts bei der Mille Miglia kommt. Seit 1995 trat er bei diesem legendären italienischen Straßenrennen mehrfach an: „Unvergesslich“. 2003 konnte er den Rennklassiker zusammen mit König Carl XVI Gustaf von Schweden am Steuer eines BMW 328 Touring Roadster bestreiten.

Der gelernte Kaufmann, der im zivilen Leben eine Immobilienfirma steuert, war praktisch in allen Motorsport-Disziplinen aktiv. Nur in der Formel 1 und der Formel 2 stand er nie im Starterfeld. Vor vier Jahren konnte er sich jedoch einen Wunschtraum erfüllen und mit dem ehemaligen Formel 1-Auto von Jean Alesi den ihm so vertrauten Nürburgring unter die Slicks nehmen.

Die sportliche Karriere Leopold Prinz von Bayerns:
  • 1963-1968 Bergrennen, einmal Deutscher Vizemeister
  • 1969-1972 Deutsche Rundstrecken-Meisterschaft, einmal Vizemeister
  • 1972 1. Platz Nordamerikanische Eismeisterschaft
  • 1973-1975 Formel Super V, einmal Vizemeister
  • 1976-1982 Tourenwagenrennen (u.a. BMW M1, BMW 320)
  • 1983 Deutsche Rennsport-Meisterschaft
  • 1984 Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (BMW)

    Deutsche Sportwagen-Meisterschaft und

    Sportwagen-Weltmeisterschaft
  • 1985 Sportwagen-Weltmeisterschaft
  • 1988-1992 Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (BMW M3)
  • 1993-1994 Historische Tourenwagen-Europameisterschaft (BMW 1800 TISA)
  • 1994 Japanische Tourenwagen-Meisterschaft (BMW 318is)
  • 1995 Österreichische Tourenwagen-Meisterschaft (BMW M3)

    Japanische Tourenwagen-Meisterschaft (BMW 320i)
  • 1996 ADAC Super-Tourenwagen-Cup (BMW 320i)
  • 1997 ADAC Super-Tourenwagen-Cup (BMW 320i)
  • 1998 Deutsche Super-Tourenwagen-Meisterschaft (BMW 320i)
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten