Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.06.2003, 22:13     #22
Kaske   Kaske ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Kaske
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: D-15848 Lindenberg
Beiträge: 404

Aktuelles Fahrzeug:
E61/525dA Touring
Zu deinem Wagen: Würde ich reparieren lassen, zumal du kürzlich investiert hast. Neukauf kommt dir sicher teurer.

Zum Unfall: Einige hier schreiben ja barbarischen Müll Die Polizei kann nunmal nicht hellsehen. Anhand der Aussagen wird die vorläufige Schuldfrage geklärt. Und gelbe Ampel heisst nunmal nicht aufs Gas treten, sondern aufs Anhalten vorbereiten. Wenns gerade am vorbeirauschen gelb wird, kann man natürlich fahren, aber man sollte es nicht ausreizen. Meistens ist dann nämlich schon kirschgrün, wenn man in den Kreuzungsbereich hineinfährt.
Ich würde zunächst mal die Ampelphasen checken, wie schnell der Querverkehr denn grün bekommt und dann kannst du bei Unstimmigkeiten eine Rechtsberatung nutzen (mit entsprechenden Folgekosten natürlich).

Im übrigen ist die Unfallaufnahme der Polizei nicht im Zusammenhang mit der Schadensregulierung zu sehen. Da geht es nur um den Verkehrsverstoß und da hat entweder nur Einer Schuld (100 %) oder Beide (jeweils 100%, gegenseitige Rücksichtnahme z.B. § 1StVO, jeder zahlt dann Verwarngeld).
Bei der Schadensregulierung kann sich das dagegen aufteilen in Bezug auf Mitschuld und der Schaden wird dann geteilt (70/30 50/50 usw.).
Das heisst: Für die Polizei, bzw. evt. Verkehrsgericht wirst du der Unfallverursacher (Verkehrsrecht) bleiben und dein Bußgeld zahlen müssen, für die Schadensregulierung kann aber durchaus eine Mitschuld des anderen festgestellt werden und dann prozentual verteilt werden (Versicherungsrecht).

Es bleibt jetzt immer noch die Möglichkeit des Versicherungsbetruges durch den anderen, weil der sein Fahrzeug sanieren wollte, aber das muss dann schon stichhaltig nachgewiesen werden.
__________________
Think different!
BMW Magazin
BMW CAR MAGAZINE FORUM
Irland
USERPAGE

Geändert von Kaske (30.06.2003 um 22:16 Uhr)