Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.06.2003, 16:42     #16
Sportsocke   Sportsocke ist offline
Freak
  Benutzerbild von Sportsocke
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: D-8xxxx München
Beiträge: 653

Aktuelles Fahrzeug:
320d
Zitat:
Original geschrieben von G31C
Hallo

Das ist jetzt aber übertrieben, oder ?
Moderne Motoren bestehen komplett aus Aluminium (Block+Kopf). Aluminium ist ein sehr,sehr guter Wärmeleiter. Wenn das Wasser warm ist, wird dessen Wärme sehr gut an die Motorkomponenten weitergeleitet. Wenn dann noch das Öl halbwegs warm ist dürfte es überhaupt keine Probleme diesbezüglich geben.
Bei den alten Graugussblöcken mit Aluköpfen sollte man allerdings noch pingeliger darauf achten, daß zumindest das Wasser auf Temperatur ist, bis man Vollgas gibt.

mfG

mfG
Genau darum gehts ja. Alu ist ein guter Wärmeleiter und wird sich somit zusammen mit dem Kühlwasser erwärmen.

Andere Teile, wie z.B. Nochenwelle, Vanos, Kurbelwelle o.ä. werden aber nur durchs Öl erwärmt, und wenn dann z.B. die kalte Nockenwelle in den Lagern des heißen Alukopfes läuft, könnte das durchaus was ausmachen.

Aber ich bin kein Maschienenbauer, kann das also nicht genau erläutern. Ich weiß halt nur daß diese Verspannungen wohl schlimmer sind als die Temperaturunterschiede bei modernen Ölen.
Mit Zitat antworten