Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2003, 23:42     #12
330   330 ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 1.875
wechselgerüchte?

weber versucht den marktwert seines schützlings zu erhöhen - davon profitiert nicht zuletzt er selber.

haug und auch weber stellen folgendes klar:

"Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat ein angebliches Angebot an Ralf Schumacher entschieden dementiert. "Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen unserer Fahrer Kimi Räikkönen und David Coulthard. Wir konzentrieren uns voll auf die laufende Saison, auf das nächste Rennen in Monaco und die Testfahrten mit dem neuen Auto MP4-18", sagte Haug am Freitag dem Sport-Informations-Dienst (sid) ...

Haug: Willi Weber sagt selbst, es gibt diesbezüglich keine Kontakte."

Der Manager der Schumacher-Brüder Michael und Ralf hatte den Stuttgarter Nachrichten lediglich gesagt, dass er sich mit Norbert Haug an einen Tisch setzen würde, falls ihn der Mercedes-Sportchef anriefe.

Außerdem besitzt Ralf Schumacher bei BMW-Williams noch einen Vertrag bis zum Saisonende 2004, und den werde er laut Weber "auf alle Fälle" erfüllen. Von wegen Mercedes: Der Manager plant sogar langfristig mit BMW. "Mir wäre es am liebsten, Ralf bliebe auch darüber hinaus - vorausgesetzt, er erhält ein Auto, mit dem er gewinnen kann."
quelle: rp-online.de



wahr ist sicherlich, dass die BMW-williams fahrer die nase gestrichen voll haben ob der leistungsumsetzung der BMW motorpower durch Williams.
"Montoya: "Stecken in der Sch###e"
"Wenn du in der Formel 1 in der ******* steckst, dann steckst du richtig tief in der Sch###e", meint Juan Pablo Montoya unverblümt. Und Ralf Schumacher ergänzt: "Gerne würde ich wie mein Bruder sagen, dass ich mein Auto liebe. Aber derzeit kommen wir über einen Flirt nicht hinaus."
quelle: sport1.at

- michael liebt sein auto - was sagt seine frau wohl dazu?
- boah, hat der montoya einen restringierten code, dass selbst in diesem zitat die zensur greift...
__________________
-.-
Mit Zitat antworten