Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.05.2003, 09:44     #8
Maik11   Maik11 ist offline
Senior Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Magdeburg
Beiträge: 2.256

Aktuelles Fahrzeug:
X3 3.0dA, 04/2006, silbergrau-metallic; Toyota Yaris 1.33i Automatik Edition, merlingrau-metallic

MD-XX XX
Wenn ich vom TÜV und den Werkstätten höre, dass BMW schon beim E36 und nun auch beim E46 Probleme mit der Qualität von Querlenkern hat, liegt es ja wohl nicht am Verschleißteil. Selbst die Werkstattleute sagen, dass das nach 30Tkm wohl nicht sein darf.
Und mal so nebenbei: ich fahre ganz normal auf der Straße, sonst hätte ich mir ´nen X5 gekauft und da ziele ich nun garantiert nicht jedes Schlagloch an.

Und der Vergleich mit dem Ölwechsel hinkt ja wohl gewaltig: der kostet auch nicht so mal ca. 500 €...

Es geht ja auch hauptsächlich nicht ums Geld-einfach ums Prinzip. Wenn ich das im Bekanntenkreis erzähle, bekomme ich dann nur zu hören "...tja, hätteste nen anderes Auto gekauft..., bei uns ist das noch nie vorgekommen...".

Will ja keinem etwas unterstellen-aber wenn man als Kulanzfall minderwertiges Material verbaut, verdient man später doch noch etwas... .

Und wenn ich dann Pech habe, verabschiedet sich der linke Querlenker auch bald, oder wie...??

Das kann es ja wohl nicht sein - wenn ich das gewollt hätte, hätte ich ja gleich einen Daewoo oder sonst was kaufen können
Userpage von Maik11
Mit Zitat antworten