Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.05.2003, 13:49     #1
Piccolo   Piccolo ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Piccolo

Threadersteller
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: Wien
Beiträge: 959

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 320i Limo (E36)M52

W-******
Änderung Nachschalldämpfer?

Ein Gruß an Euch!

Nach längerer Suche, gebe ich auf und erstelle doch ein eigenes Thema bezüglich Nachschalldämpfer.

Habe mir vor kurzem neue Felgen zugelegt und bin gleich zu meinem BMW-Partner gefahren, um mir einen Lenkeinschlagsbegrenzer einbauen zu lassen, eine Achsvermessung durchführen zu lassen und um den Nachschalldämpfer ändern zu lassen.
Als ich dort ankam und denen erklärte was ich alles von ihnen gemacht haben will, bekam ich folgenden Gesichtsausdruck:
Habe daraufhin meinen Felgenkatalog gezückt und denen gezeigt, was alles gemacht werden muß und das ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für die Eintragung brauche. Wieder:
Letztendlich haben wir darauf geeinigt, daß ich mir diese Bescheinigung wo anders hole, und daß an meinem Auto alles geändert wird außer dem Nachschalldämpfer. Ist nicht notwendig, waren seine Worte.
So, der ganze Spaß hat € 243,- gekostet, und einen Tag später habe ich von BMW die Bescheinigung bekommen. Nachschalldämpfer auf jeden Fall erforderlich.
Was ist damit eigentlich gemeint? Was wird da gemacht? Vielleicht ist es mir ja schon gemacht? Kann ich das irgendwie feststellen? Ist diese Änderung mit viel Arbeit verbunden? Wieviel kostet der Spaß?

Finger tun weh, hör lieber auf zu schreiben und warte auf, wie immer geniale, Antworten.

Ein Dank an Euch!
__________________
Meine Tante schenkte mir eine Sparbüchse. Sie war ein Schwein. Sie hatte 2 Schlitze. Hinten einen fürs Papier, und vorne fürs Harte.
Mit Zitat antworten