Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.2003, 16:42     #4
Basti   Basti ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Basti
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-
Beiträge: 1.262

Aktuelles Fahrzeug:
ja, dazu noch ein 325i Cabrio E30
Ja der Stadtverbrauch (m)eines dA-BMW ist schon enorm. Ohne Ampelrennen komme ich da locker auf 11-12l. Mit einem handgeschalteten 330d verbrauche ich bei gleicher Fahrweise 8,5 l. Relativieren tut sich das erst durch die ganzen Langstreckenfahrten - da ist man auch durch den ggü. dem Handschalter längeren 5. Gang sogar hier und da im Vorteil.

Woran das liegt? Ich zitiere mal aus einem Testbericht des 530dA der damals im Spi*gel ider im Fo*us erschienen ist:

"[...]In Kombination mit der Fünfgangautomatik geschieht das mit solcher Mühelosigkeit, daß sich zurückhalten muß, wer nicht an jeder Ampel der erste sein will. Gerade im Stadtverkehr schleicht sich aber hier auch der einzige Wermutstropfen ein. Müheloses und zügiges Vorankommen in der Rush-hour fordert seinen Tribut an der Zapfsäule: im reinen Stadtverkehr fließen dann gute 13 Liter Diesel durch das Common-Rail System. Viel davon dürfte allerdings im Wandler der Automatik verpuffen, die sich dann in ihrem ungünstigsten Betriebszustand befindet. Das ist nicht dem Motor anzulasten. Nach BMW-Auskunft sind die um fast zwei Liter differierenden Angaben beim Stadtverbrauch zwischen handgeschalteter- und Automatikversion auch für die Praxis realistisch. Der energiefressende Wandler ließe sich unter Beibehaltung des Bedienungskomforts nur mit einem sequentiellen Getriebe wie beim BMW M3 oder beim Alfa 156 Selespeed umgehen. [...]"

Letztendlich wird ein weicher Wandler eingesetzt um beim Anfahren überhalb des Turbolochs zu sein. Da BMW aber immer noch größtenteils vorsinnflutliche A-Getriebe verbaut die nur in den oberen Gängen die Wandlerüberbrückung aktivieren fährt man speziell in der Stadt ständig im Wandlerbereich mit allen negativen Folgen. Mit einem aktuellen E270CDI mit "Ölgetriebe" , der wirklich in jedem Gang die WÜK dicht macht und somit nur beim Anfahren und während des Schaltvorgangs im Wandlerbereich fährt komme ich in der Stadt auch mit 8,5l aus. Das es bei dem hier und da wie bei dem etwas ruckt beim Schalten nähme ich dabei gerne in Kauf.

Basti
__________________
"Autos, die ungeachtet der Fahrweise weniger als 15 Liter brauchen, machen mich müd und traurig" (aus: motor revue 2/84)
Mit Zitat antworten