Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.02.2003, 16:55     #20
Antiprofi   Antiprofi ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 5.797

Aktuelles Fahrzeug:
Jakarta@127.0.0.1:8080
so einfach isset nicht. einen netten brief an die münchener kommunionsanzugträger wirkt wunder. hier mein letter:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bitte ich um Wandlung des o.g. Kaufvertrages. Der Wagen weist seit dem Tag der Erstzulassung (25.05.2001) erhebliche Mängel auf.

Ferner muss ich Ihnen leider sagen dass es lebensgefährlich ist weiterhin mit diesem Fahrzeug am Straßenverkehr teilzunehmen, da der Motor und die gesamte Bordelektronik seit dem 28.01.2002 während der Fahrt ausfallen und somit u.a. die Servolenkung sowie der Bremskraftverstärker funktionslos sind.

Am 28.01.2002 blieb das Fahrzeug auf dem Weg zur Arbeitsstätte um 06:15 Uhr auf der Autobahn liegen und der Wagen wurde zu Ihrem Vertragshändler BMW xxx in xxx geschleppt. Nach einem Werkstattaufenthalt von 3 Werktagen holte ich am 30.01.2002 um 18:00 Uhr das instandgesetzte Fahrzeug ab. Am 31.01.2002 blieb der Wagen um 06:30 Uhr in Düsseldorf-Zentrum nach einer Autobahnfahrt von 40km auf einer stark frequentierten Kreuzung stehen wodurch der Verkehr behindert wurde.

Der reparierte Wagen blieb also nach nur 45 km stehen und wurde schließlich zur Niederlassung Düsseldorf geschleppt. Diese Ausfälle hatten insgesamt 7 verlorene Arbeitsstunden zur Folge, wodurch ich zugesagte Terminabsprachen verschieben musste.

Am Samstag den 02.02.2002 holte ich mein Fahrzeug bei der Niederlassung Düsseldorf um 12:00 Uhr ab. Um 12:30 Uhr befuhr ich mit ca. 200 km/h die A42 in Richtung Moers.

In einer langgezogenen Kurve fiel erneut der Motor aus so dass ich beinahe ein Fahrzeug bzw. die Leitplanke beim Bremsmanöver gerammt hätte. Dadurch wurde meine Gesundheit sowie die der anderen Verkehrsteilnehmer enorm gefährdet. Das Fahzeug brachte ich dann nach Autobahnauffahrt AK Oberhausen-West zum stehen.

Bei einem Fahrzeug dieser Qualitäts- und Sicherheitserwartung sind derartige Ausfälle inakzeptabel.

Um 13:40 Uhr wurde das Fahrzeug schließlich zum Autohaus xxx in xxx geschleppt.


Da ich bei diesem Fahrzeug kein Vertrauen zur Sicherheit mehr habe, empfehle ich die Wandlung des mit weiteren Mängeln behafteten Fahrzeugs (siehe Anlage 1).

Ich bin davon überzeugt, dass es sich hierbei um einen Einzelfall handelt muss. Einem Angebot über einen Neuwagen aus Ihrem Hause würde ich daher gerne zustimmen.

In meiner Tätigkeit als Softwareentwickler muss ich rund um die Uhr kurzfristig abrufbar sein und bin somit auf einen zuverlässigen Wagen angewiesen. Daher bitte ich Falle der Wandlung um die Bereitstellung eines Ersatzwagens bis zum Zeitpunkt der Auslieferung des bestellten Neuwagens.

Für die baldige Antwort bzw. freundliche Koordination der Abwicklung mit dem Autohaus xxx in xxx bedanke ich mich und verbleibe


mit freundlichen Grüßen"
Mit Zitat antworten