Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.06.2001, 21:43     #2
maxw   maxw ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 322

Aktuelles Fahrzeug:
BMW Z1, Porsche 911 S4,

LER VT 1
und hier noch ein paar Informationen zu den

BMW Art Cars

Die BMW Art Cars sind von international bekannten Künstlern gestaltete Autos aus der Modellpalette von BMW.
Die Idee dazu entstand 1975, als der französische Auktionator und Rennfahrer Hervé Poulain erstmals im 24-Stunden-Rennen von Le Mans an den Start ging. Poulain suchte eine Verbindung zwischen Kunst und Motorsport. So kam ihm der Gedanke seinen BMW 3.0 CSL von Künstlerhand gestalten zu lassen. Sein Freund Alexander Calder wurde mit dem Entwurf des rollenden Kunstwerkes beauftragt. Das Ergebnis fand so viel Anklang, daß man sich seitens BMW entschloß das Experiment fortzusetzen. Im folgenden Jahr wurde Frank Stella und ein weiteres Jahr später Roy Lichtenstein beauftragt einen Rennwagen für das Le Mans-Rennen zu gestalten. 1979 bemalte Andy Wahrhol einen Rennwagen. Er war der erste, der darauf bestand am Auto selbst zu arbeiten. Vorher gestalteten die Künstler Modellautos (Maquetten) im Maßstab 1:5. Der Entwurf wurde dann in einer Speziallackiererei auf das Auto übertragen.
Ab 1982 wurden keine Rennwagen mehr gestaltet, sondern Serienfahrzeuge. Der Österreicher Ernst Fuchs eröffnete als erster Europäer diese neue Epoche der Art Cars. Nicht nur das Spektrum der Autos erweiterte sich, sondern auch das Spektrum der Künstler und ihrer Stilrichtungen. Nach Robert Rauschenberg (1986), wurden in Au- stralien zwei BMW M3 gestaltet. Einer davon von dem Eingeborenem Künstler Michael Jagamara Nelson in der Tradition der Papunya-Kunst. Der andere von dem westlich beeinflußten Ken Done. 1990 folgten ein in Japan von Matazo Kayama und ein vom Spanier César Manrique gestaltete Autos. Ein Jahr später folgte das erste von einem deutschen Künstler gestaltete Auto: der Z1 von A.R. Penck. Ebenfalls 1991 gestaltete die erste Frau einen Art Car: Esther Mahlangu aus Transfaal (Südafrika). 1992 folgte der Italiener Sandro Chia. Er bemalte einen Prototypen eines BMW Tourenwagens und damit quasi einen Rennwagen, womit sich der Kreis der BMW Art Cars wieder schließt.
Mit Zitat antworten