Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.01.2003, 00:43     #10
ChrisFaber   ChrisFaber ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Luxembourg
Beiträge: 1.380

Aktuelles Fahrzeug:
F01 760i, E91 330iA Touring, E46 330dA Touring, E86 Z4M Coupe, VW Käfer 1302 Cabrio '71
finde die neuen regeländerungen wirklich mal beschi***en... F1 war bis jetzt immer das höchste Level... Geschwindigkeit, TECHNISCH, Fahrerisch etc.

Und wenn ich nur sowas lese, wie einheitsbremsen krieg ich echtn koller...
Ferrari die sachen in die schuhe schieben (seh ich doch richtig, oder?!) nur weil die anderen es nicht gebacken bekommen. Und ehrlich gesagt vermisse ich nur a bisserl Stewart...aber wirklich nicht arrows oder Prost. Mir alles zu undurchsichtig, was da abgegangen ist. Vielleicht lag es ja auch an dem Management der Teams selber, dass da nix voran ging?! Nur so ein denkanstoss.

Andrerseits, muss man es auch nicht übertreiben, mit 500 Millionen Euro im Jahr, wie toyota. Aber als Bsp. Ferrari...soweit ich weiss, steigen bei denen die Kosten seit längerem nicht mehr dramatisch. Aber jetzt, wo's "langweilig" ist, und 2 Teams raus sind, regts jeden auf.#

Unverständnis.
Ich will AUCH die Fahrer sehen, aber genauso die Technik. Bei der DTM kenn ich z.B. vielleicht 4 Fahrer vom Namen her. Was ich da mal gesehen habe, grenzt an Albernheiten. Sperre, dann doch keine Sperre mehr, Unfall, rache etc. albern.

Nicht, dass ich Stallregie gutheisse, aber Technik kürzen ist IMHO der falsche weg.
Naja, meine meinung alles, leicht provokant, nehm ich an. Aber wäre wirklich an Gegenmeinungen interessiert.

nächtle, ein übermüdeter christian.
Mit Zitat antworten