Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.12.2002, 11:04     #1
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
115 tkm, 5 Jahre, Generalüberholung: Was sollte man machen?

Sooo...

Folgendes habe ich jetzt alles machen lassen, damit mich mein Auto wieder lieb hat und zuverlässig weiterfährt:

Kupplungsscheibe erneuert
Neue Stoßdämpfer
Neue Bremsen (Scheibe, Beläge, vo+hi)
Klimaanlage desinifiziert und neu befüllt
Mikrofilter getauscht
Luftfilter getauscht
Zündkerzen getauscht
Motoröl getauscht
Bremsflüssigkeit getauscht
Getriebeöl getauscht
Gummilager getauscht
Spurvermessung
Keilrippenriehmen getauscht
Teilweise Türdichtungen erneuert
Alle wichtigen beweglichen Teile wurden gefettet

Jetzt lese ich solch abenteuerlichen Sachen wie "undichter Motor" oder
"Zylinderkopfdichtung hin".

Was habe ich denn nach fast 5 Jahren und 115.000 km jetzt noch an größeren Investitionen zu rechnen?

Seelisch habe ich mich auf neue Querlenker im Sommer eingerichtet (sind noch okay, haben aber bereits leichtes Spiel). Ferner leckt der Motor irgendwo unten ganz leicht, was aber noch nicht schlimm sein soll. Empfehlung des Meisters war es, noch zu warten, bis es oben anfängt. Der Arbeitsaufwand sei der gleiche und die Dichtung oben muss vermutlich auch bald ersetzt werden.

Wie sieht das denn mit solch Sachen wie Kupplung (nicht Trennscheibe), Getriebe, Umlenkspulen usw aus? Das Geld sitzt leider nicht mehr so locker und ich wollte ganz gerne strategisch so vorgehen, dass man Arbeitsaufwendungen, die zusammen fallen, auch zusammen gemacht werden. Und ich muss in etwa einplanen, was das Fahrzeug im neuen Jahr noch an Geld verschlingen wird...

Wie sehen also eure Erfahrungen aus?

Anmerkung: Mir helfen Beiträge in derart wie "kann 200000 km halten, kann nach 30000 km hin sein" nicht weiter. Mir geht's nicht um Extremfälle!
Mit Zitat antworten