Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.12.2002, 13:06     #7
ODH   ODH ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-762XX Karlsruhe
Beiträge: 3.436

Aktuelles Fahrzeug:
altes E34 Geschoss ;), VW Polo BJ84

KA-XX-XXXX
Zitat:
Original geschrieben von FoxMiq
Nee, anders rum wird ein Schuh draus!

Warme Luft speichert mehr Wasser!

Man stelle es sich ungefähr so vor: das Wasser im Innenraum kommt ja von draußen (mit den Personen in den Klamotten usw.) oder aus der Atemluft der Personen in die Innenraumluft.
Kleine Kunde über Wassergehalt in der Luft?

Klar speichert warme Luft Wasser besser als kalte. Daher ist die Luft im inneren des KFZ meisstens feuchter als aussen (gerade bei den jetzigen kalten Temperaturen). Deshalb sollte man ja auch die Lüftung aufdrehen damit die feuchte Luft innen durch frische Luft von aussen ausgetauscht wird. Wenn's draussen kalt ist, ist die Luft gewöhnlich sehr trocken. Wird die Luft jetzt aber aufgeheizt durch die Heizung wird sie dadurch aber noch lange nicht feuchter. Sie bleibt trocken. Also hat man dadurch mehr wunderbar trockene Luft im Innenraum. Da sie jetzt recht trocken ist, setzt sich weniger an den Scheiben ab und sie bleiben deutlich länger frei.

Bringt natürlich nur dann richtig was, wenn a) die Luft aussen recht trocken ist und b) wenn man noch genügend Zeit zur Luftumwälzung hat (also keine Kurzstrecke).
__________________
Jedes meiner Postings ist alt genug, um für sich selbst zu sprechen. Ich übernehme keinerlei Verantwortung für das Verhalten meiner Mails.
Mit Zitat antworten