Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.11.2002, 19:10     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Diskussion in der BMW Group EarthLounge - 01.09.2002

Vertreter von Nichtregierungs-organisationen sowie Experten aus der internationalen Finanzwelt diskutierten waehrend einer Abendveranstaltung am 29. August in der BMW Group EarthLounge auf dem Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung ueber ihre bisherigen Erfahrungen. Im Mittelpunkt der Gespraeche standen Perspektiven für eine Integration nachhaltiger Kriterien in Investment- und Bewertungskonzepte. Das Motto des Abends lautete: „Sustainability meets Finance“. An der Veranstaltung, die von der Schweizer Vermögens-verwaltungsgesellschaft SAM Sustainable Asset Management organisiert wurde, nahmen zahlreiche Delegierte und Unternehmensvertreter des Weltgipfels teil.

Dr. Alois Flatz: Nachhaltigkeitskriterien sind weiter auf dem Vormarsch

In der Diskussion am Rande des Weltgipfels wurde deutlich, dass die Bedeutung von umweltgerechtem Handeln sowie gesellschaftlichem Engagement bei der Bewertung von Unternehmen durch Analysten und Investoren einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Gleichzeitig, so berichtete Dr. Alois Flatz, Leiter Research von SAM Sustainable Asset Management, zeigen Erfahrungen, dass Investitionen in nachhaltig wirtschaftende Unternehmen einen höheren Wertzuwachs erreichen koennen als traditionelle Investments. „Corporate Sustainability ist ein Ansatz, der langfristig Shareholder Value ausschöpft und gleichzeitig Risiken minimiert“, so Dr. Alois Flatz. Deshalb sei es nicht verwunderlich, dass Sustainability-Investitionen bei Anlegern immer beliebter werden. Das Schweizer Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit Dow Jones 1999 den weltweit ersten Nachhaltigskeitsindex, den Dow Jones Sustainability Index (DJSI), eingefuehrt. Die BMW AG ist seit Einfuehrung des Index kontinuierlich fuehrend in der Kategorie der Automobilhersteller.

WWF- Präsident Dr. Claude Martin: pauschale Verurteilung von Nachhaltigkeitskonzepten der Industrie ist falsch

Dr. Claude Martin, Präsident von WWF International, raeumte ein, dass Kritiker, die jegliches Nachhaltigkeitsengagement von Unternehmen pauschal als Etikettenschwindel und „green wash“verdammten, an der Sache vorbei zielten. „Worum es doch heute geht,“ so Dr. Martin, „ist eine verstaerkte Zusammenarbeit zwischen NGOs und Vertretern von Industrie und Finanzwelt auf Basis vernuenftiger Rahmenbedingungen.“

Neben Claude Fussler, Direktor des World Business Council for Sustainable Development zeigten sich die ebenfalls vertretenen Finanzexperten Brian Pearce, Direktor des Centre for Sustainable Investment/Forum for the Future, Bart Jan Krouwel, Rabobank Group sowie Sim Tshabalala, Managing Director der Stanbic Africa/Standard Bank, Suedafrika von den Prinzipien und Vorteilen nachhaltigkeitsorientierter Investmentstrategien ueberzeugt.

Nachhaltigkeitsindex mit besserer Performance als der Dow Jones Index

Die Erfahrung von SAM zeigt durchgaengig, dass sich Investitionen in Unternehmen mit konsequenter Nachhaltigkeitsstrategie lohnen. Die Performance des DSJI World ueber 5 Jahre liegt ueber dem Industriedurchschnitt, dem MCSI.

SAM Sustainable Asset Management ist eine unabhängige Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Hauptsitz in Zürich. Gegründet 1995 als einer der weltweit ersten Vermögensverwalter für Sustainability Investments, umfasst die Klientel von SAM heute führende europäische Großbanken, globale Versicherungs-unternehmen, Pensionskassen und private Kunden.

Die BMW Group EarthLounge: Treffpunkt des Gipfels fuer den Stakeholder-Dialog

„Sustainability meets Finance“ ist nur eine Veranstaltung im Rahmen einer ganzen Reihe von Nachhaltigkeitsforen des Unternehmens, die in der BMW Group Earth Lounge waehrend des Gipfels stattfinden.

Die BMW Group Earth Lounge dient während des Weltgipfels nicht nur als Ausstellungs- und Veranstaltungsforum, sondern auch als große Projektionsfläche: Tagsüber trägt die BMW Group Earth Lounge eine Hülle aus Ballonseide, die mit einer Ansicht der Erde aus dem Weltraum bedruckt ist. Jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit erleben die Besucher eine faszinierende 15-minütige Laser-Projektion. Erstmals kommt dabei die Laser-Display-Technologie als Kuppelprojektion zum Einsatz. Sechs nahtlos zusammengefügte Einzeldarstellungen ergeben für den Betrachter ein fazinierendes Gesamtbild der Erde.

www.worldsummit.de: Der World Summit im Internet
Weitere Informationen zum aktuellen Geschehen auf dem Johannesburg World Summit on Sustainable Development finden Sie unter www.worldsummit.de und www.bmwgroup.com/worldsummit.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten