Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.11.2002, 22:50     #3
Carsten   Carsten ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Stuttgart
Beiträge: 9.928

Aktuelles Fahrzeug:
BMW

S-
Großer Preis von England - Qualifikation 6. Juli 2002

Wetter: trocken, bewölkt, 16°C Luft, 22°C Strecke

Juan Pablo Montoya erzielte im zehnten Rennen die fünfte Poleposition der Saison und die vierte in Folge für das BMW WilliamsF1 Team. Der Kolumbianer überraschte in den letzten Sekunden des Qualifyings mit einer Fabelzeit. Ralf Schumacher wird als Vierter neben seinem Bruder Michael aus der zweiten Reihe zum GP von England in Silverstone starten.

Juan Pablo Montoya: 1.
Chassis: FW24 05 (T-Car FW24 02)
Schnellste Runde: 1.18,998 min
Ich weiß wirklich nicht, wie dieses tolle Ergebnis zustande gekommen ist. Ich habe absolut nicht damit gerechnet, in die erste Startreihe zu gelangen. Wir haben während des Qualifyings einiges am Fahrzeug verändert, und das hat sich offensichtlich gelohnt. Jetzt werden wir an der bestmöglichen Rennstrategie arbeiten. Für mich ist es momentan das Wichtigste, bei diesem Rennen ins Ziel zu kommen. Ich freue mich sehr über diese Pole, vor allem für die ganzen Leute in der WilliamsF1-Fabrik, für die Silverstone ihr Heimrennen ist.

Ralf Schumacher: 4.
Chassis: FW24 06
Schnellste Runde: 1.19,329 min
Startplatz vier ist keine schlechte Basis. Am Anfang lief es bei mir gut, am Ende hatte ich es schwerer und konnte nicht mehr nachlegen. Für meine letzte schnelle Runde haben wir noch etwas am Auto verändert, danach lag es allerdings weniger gut als vorher. Im Rennen wird es verdammt hart gegen Ferrari.

Sam Michael (Chief Operations Engineer, WilliamsF1):
Ein toller Tag: Fahrer, Ingenieure und Mechaniker haben hart gearbeitet, und Juan hat zum Schluss mit einem riesigen Sprung die Poleposition erobert. Das war großartig. Für uns ist es eine Bestätigung, dass wir auf dieser Strecke so gut zurechtkommen, da sie sehr viel Abtrieb verlangt. Das neue Aerodynamik-Paket funktioniert gut, die Reifen scheinen ebenfalls gut zu sein, beides stimmt uns für das morgige Rennen zuversichtlich.

Gerhard Berger (BMW Motorsport Direktor):
Das war eine sehr beeindruckende Leistung von Juan. Diese Poleposition konnten wir nicht erwarten. Seine letzte Runde war unglaublich, dieser erste Startplatz ist wirklich sein Verdienst, mittlerweile kann man von einem Montoya-Faktor sprechen. Jetzt haben wir viermal hintereinander die Pole erreicht, nun hoffe ich, dass wir auch einen Podiumsplatz schaffen. Ralf hat gut angefangen, konnte aber am Ende wegen Untersteuerns nicht mehr zulegen. Dennoch: Wir haben ein Auto in der ersten und das andere in der zweiten Reihe, das sind sehr gute Ausgangspositionen. Wir wollen unseren zweiten WM-Platz bestätigen.
__________________
"Multiple exclamation marks, he went on, shaking his head, are a sure sign of a diseased mind."
Terry Pratchett
Userpage von Carsten
Mit Zitat antworten