Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.11.2002, 21:13     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
2001 - erfolgreichstes Geschäftsjahr der BMW Group - 12.03.2002

Vorsteuerergebnis steigt auf 3.242 Mio. Euro
Dividendenerhöhung vorgeschlagen
Stefan Krause zum Finanzvorstand berufen

Die BMW Group erzielte 2001 das mit Abstand beste Ergebnis ihrer Unternehmensgeschichte. Gemäß der im Geschäftsjahr 2001 auf International Accounting Standards (IAS) umgestellten Rechnungslegung stieg das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im ersten vollen Jahr nach der Neuausrichtung des Konzerns um 59,5% bzw. 1.210 Mio. Euro und erreichte 3.242 Mio. Euro (Vj.: 2.032 Mio. Euro).

Der Konzernumsatz der BMW Group stieg um 3,3% auf 38.463 Mio. Euro (IAS). Der Jahresüberschuss verbesserte sich nach IAS im Jahr 2001 auf 1.866 Mio. Euro (+54,3%). Die Umsatzrendite beträgt auf IAS-Basis 8,4% (Vj.: 5,5%). Die auf HGB Basis errechneten Vergleichswerte betragen 7,3% (2001) bzw. 4,7% (2000). (Hinweis: Die im folgenden genannten Positionen ergeben sich gemäß IAS)

Dividendenerhöhung vorgeschlagen

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, den Bilanzgewinn der BMW AG in Höhe von 350 Mio. Euro zur Ausschüttung einer um 13% erhöhten Dividende von 0,52 Euro je Stammaktie (2000: 0,46 Euro) und einer um 12,5% erhöhten Dividende von 0,54 Euro je Vorzugsaktie (2000: 0,48 Euro) im Nennwert von jeweils 1 Euro auf das dividendenberechtigte Grundkapital (622,2 Mio. Stammaktien und 49,6 Mio. Vorzugsaktien zu je 1 Euro Nennwert) zu verwenden.

Ergebnisanstieg in allen Segmenten

Im Segment Automobile konnte das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit trotz hoher Aufwendungen für die laufende Produkt- und Marktoffensive um 2,2% auf 2.792 Mio. Euro gesteigert werden. Das Segment Motorräder übertraf ebenfalls das Ergebnis des Vorjahres und legte um 78,8% auf 59 Mio. Euro zu. Im Segment Finanzdienstleistungen stieg das Ergebnis auf 390 Mio. Euro (+11,1%).

Das Ergebnis pro Aktie nach IAS 33 beträgt 2,78 Euro je Stammaktie (Vorzugsaktie 2,80 Euro). Im Vorjahr waren es 1,80 Euro (Vorzugsaktie 1,82 Euro). Das DVFA/SG Ergebnis pro Aktie erhöht sich 2001 auf HGB Basis, inklusive eines durch die Steuerreform bedingten Einmaleffektes (0,27 Euro), auf 2,67 Euro. Im Jahr 2000 lag der Vergleichswert bei 1,63 Euro.

Weiter positive Geschäftsentwicklung erwartet

Die günstige Geschäftsentwicklung des letzten Jahres setzte sich in den ersten zwei Monaten des laufenden Jahres fort. "Auch für das Gesamtjahr 2002 rechnen wir für die BMW Group mit einem anhaltend positiven Trend und gehen deshalb in den wesentlichen Eckwerten von Verbesserungen aus", so Prof. Dr.-Ing. Joachim Milberg, Vorstandsvorsitzender der BMW AG.

Stefan Krause zum Vorstand Finanzen berufen

Der Aufsichtsrat der BMW AG hat in seiner heutigen Sitzung Stefan Krause als Nachfolger von Dr. Helmut Panke in den Vorstand berufen. Wie berichtet, wird Dr. Helmut Panke, zur Zeit für Finanzen zuständiges Vorstandsmitglied, mit dem Ablauf der Hauptversammlung am 16. Mai 2002 den Vorsitz des Vorstands von Prof. Dr.-Ing. Milberg übernehmen. Prof. Milberg wird der Hauptversammlung am 16. Mai 2002 zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten