Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.11.2002, 12:04     #3
Carsten   Carsten ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Stuttgart
Beiträge: 9.925

Aktuelles Fahrzeug:
BMW

S-
Großer Preis von Spanien - Qualifikation

Wetter: trocken und sonnig, 21°C Luft, 21°C Strecke

Die beiden Fahrer des BMW WilliamsF1 Teams, Ralf Schumacher und Juan Pablo Montoya, starten am Sonntag aus der zweiten Reihe zum Großen Preis von Spanien. Nach einem schwierigen Training am Freitag war es dem Team gelungen, die Abstimmung der beiden FW24 deutlich zu verbessern.

Ralf Schumacher: 3.
Chassis: FW24 04
Schnellste Runde: 1.17,277
Auch wenn das Bild nach dem gestrigen freien Training vielleicht etwas getäuscht hat, weil wir uns mit Rennvorbereitungen beschäftigt hatten, konnten wir dennoch nicht erwarten, heute in der zweiten Startreihe zu stehen. Das Team hat über Nacht großartig gearbeitet und einiges am Auto verändert, was uns diese Fortschritte ermöglicht hat. Wir sind recht zufrieden mit den Michelin-Reifen und sehen uns diesbezüglich auch für das Rennen gut gerüstet. Positiv ist auch, dass die Zeiten von Juan Pablo und mir so nah beieinander liegen, wenngleich wir noch weit weg von den Ferrari-Zeiten sind. Von unseren Startplätzen aus können wir Punkte und vielleicht sogar einen Podiumsplatz anpeilen.

Juan Pablo Montoya: 4.
Chassis: FW24 05 (T-Car FW24 02)
Schnellste Runde: 1.17,425
Wenn man bedenkt, wie das Qualifying für mich begonnen hat, bin ich mit Position vier sehr zufrieden. Sofort nach dem ersten Verlassen der Box spürte ich, dass der Motor Fehlzündungen hatte, weshalb ich auf das T-Car umgestiegen bin. Anfangs lief es mit dem Ersatzauto nicht so gut. Auf meiner letzten schnellen Runde ist es mir einfach gelungen, das bestmögliche herauszuholen. Ich weiß nicht wie, aber es hat funktioniert.

Sam Michael (Chief Operations Engineer, WilliamsF1):
Wir stehen direkt hinter den beiden Ferrari, und das war heute unser Ziel. Die Ingenieure und die Fahrer haben gute Abstimmungsarbeit geleistet, um beide Autos in die zweite Startreihe zu bringen. Es gibt Weiterentwicklungen für dieses Rennen, und sie funktionieren. Aber wir müssen noch weiter daran arbeiten, den Rückstand auf Ferrari aufzuholen. Jetzt konzentrieren wir uns erst einmal auf die Rennvorbereitungen für morgen. Ich denke, wir werden wettbewerbsfähig sein.

Mario Theissen (BMW Motorsport Direktor):
Mit beiden Autos in der zweiten Startreihe sind wir hochzufrieden. Juan Pablo meldete auf seiner Einführungsrunde über Funk Zündaussetzer, deren Ursache anhand der Daten nicht unmittelbar zu finden war. In der Situation des Qualifyings haben wir von weiteren Nachforschungen abgesehen und uns darauf konzentriert, Juan drei schnelle Runden zu ermöglichen. Deshalb ist er auf das Ersatzauto umgestiegen. Angesichts dieses Wechsels hat er mit Platz vier eine hervorragende Leistung geboten. Bei Ralf lief alles nach Plan, auch er hat gute Arbeit geleistet.
__________________
"Multiple exclamation marks, he went on, shaking his head, are a sure sign of a diseased mind."
Terry Pratchett
Userpage von Carsten
Mit Zitat antworten