Thema: 3er E46 Automatik gegen Schalter
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2002, 14:11     #72
Peterle   Peterle ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-12345 Musterhausen
Beiträge: 2.102

Aktuelles Fahrzeug:
MB W211
Zitat:
Original geschrieben von Pandur
Das Gegenteil von träge ist aber nicht hektisch . Beides sind mögliche Nachteile bei einem Automatikgetriebe (d.h. aber nicht, dass alle Automatikgetriebe hektisch sind).
Es geht ja auch nicht darum, dass Hektik beim Fahrer aufkommt, sondern dass das Getriebe hektisch die Gänge wechselt... also unnötig vom hohen in den tiefen Gang und umgekehrt.
Nee, nee, Pandur. Oben stand was von einem Testbericht, der die unnötige Hektik rügt, ich zitiere: "Hinderungsgrund ist das automatische Fünfganggetriebe. Es schaltet unnötig häufig zurück und lässt die Nadel des Drehzahlmessers dann bis an den roten Bereich schnellen. Natürlich sorgt dieser Aktionismus stets für flottes Vorwärtskommen, doch treibt er den Benzinverbrauch in die Höhe."

Für mich macht diese o.a. Automatik doch genau das, was ein Handschalter-Fahrer auch macht, der flott unterwegs ist: Zurückschalten, Gänge ausdrehen etc. Diese Art der "Hektik" ist nun mal nötig, wenn's schnell vorwärts gehen soll. (Der Einwand des Testers, dass dadurch unnötig Sprit verbraucht wird, ist per se ja schon Schwachsinn, weil's anders eben nicht geht. Irgendwo her muss es ja kommen.) Aber von der weiter oben bemängelten "Trägheit" ist das doch meilenweit entfernt. Er gibt ja sogar zu, dass es flott vorwärts geht. Ich glaube eher, dass der Tester hier Hektik und Agilität durcheinanderwürfelt.
Mit Zitat antworten