Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.11.2015, 10:07     #220
Der_Stevie   Der_Stevie ist offline
Power User
  Benutzerbild von Der_Stevie
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Düsseldorf/Aachen
Beiträge: 18.785

Aktuelles Fahrzeug:
GT-S
Ich bin mal gespannt, wie die Fia die Formel 1 mit zwei Motorenkonzepten betreiben will.

Der neue 2,2l Motor soll ja deutlich billiger als das Hybridsystem werden. Vermutlich werden also erst mal Red Bull, STR und alle finanzschwachen Teams in diese Richtung gehen.

Ich denke, es wird aber kaum möglich sein, beide Konzepte auf gleichem Leistungsniveau zu halten. Bzw. wenn doch, würden sich die Teams mit den teureren Hybridmotoren betrogen fühlen.

Wenn also die neuen Motoren im Durchschnitt aller Strecken schneller sind, wird es Ärger mit Mercedes, Honda und Ferrari geben.

Wenn die Hybridmotoren schneller sind, hat die Fia das gleiche Problem wie heute, nämlich dass Red Bull und STR abzuspringen drohen.

So oder so wird die Entscheidung der WM immer den Beigeschmack der Manipulation haben. Letztlich ist ja das Leistungsniveau der beiden Konzepte willkürlich festgelegt. Und damit entscheidet die Fia, welche der beiden "Formel 1-Klassen" die schnellere sein wird. Die WM-Entscheidung wird noch mehr am grünen Tisch gesteuert wirken.

Ich halte das für eine Schnapsidee. Vor allem hat man die Chance verpasst, zurück zu Hochdrehzahlmotoren zu gehen.

Gruß
Stefan
Userpage von Der_Stevie
Mit Zitat antworten